| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Die Georgsritter belagern wieder Schloss Burg

Wermelskirchen. Wenn auf Schloss Burg die Schwerter klirren und Geschrei beim Kampf ertönt, ist wieder einmal die Zeit der Ritterspiele gekommen. An den beiden kommenden August-Wochenenden entführen die Georgsritter das Publikum dabei ins Mittelalter. Eigens für die Veranstaltung geschriebene Stücke werden den Zuschauern dargeboten. Erzählt wird immer eine historische Begebenheit aus dem Leben der edlen Ritter und holden Burgfräuleins - eingebettet in ein dafür eigens geschriebenes Stück, das gleichermaßen für Jung und Alt gedacht ist. Zwischen den Vorstellungen haben Kinder die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen und selbst ein Schwert in den Händen zu halten. Am Samstag, 6. August, können Interessierte an einer Führung durch den Heilpflanzengarten teilnehmen (Beginn: 13 Uhr). Der Eintritt für die Ritterspiele und das Museum beträgt für Kinder vier Euro. Erwachsene zahlen 6,50 Euro, Kleingruppen 18 Euro an.

Sa./ So. 6. / 7. August; Aufführungen: 12 und 15 Uhr (Samstag), 11, 14 und 16 Uhr (Sonntag); Schloss Burg.

(JuB)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Die Georgsritter belagern wieder Schloss Burg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.