| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Die SPD fordert eindeutige Aussage zum Freizeitpark

Wermelskirchen. Die SPD-Fraktion fordert in einer Presseerklärung zum Freizeitpark an der Dellmannstraße, dass die Verwaltung im ersten Quartal 2016 eine eindeutiger Aussage dazu macht, ob und zu welchen Bedingungen die Grundstücksfläche hinter dem Lidl-Markt zur Verfügung steht. "Die Jugendlichen des Vereins ,Rollrausch' haben es nach Jahren des Lavierens und häufiger flascher Versprechungen seitens Politik und Verwaltung verdient, dass jedes Konzept eine realistische Perspektive verdient. Eine schnelle Gesamtlösung gehört nicht dazu", schreibt der Fraktionsvorsitzende Jochen Bilstein.

Wenn die Grundstücksfrage positiv beantwortet sei, müsse ein Konzept entwickelt werden, das in Form eines Stufenplans Schritte zur Entwicklung der Anklage, die sich an den finanzieren Möglichkeiten orientieren, enthalte, heißt es in der Pressemitteilung. Bilstein: "Die Finanzlage der Kommune mache kreative Wege zur Finanzierung eines solchen Parks notwendig." Die SPD empfehle deshalb die Gründung eines Trägervereins, der Spenden einwerben könnte. Seien diese Voraussetzungen erfüllt, müsse ein Plan erarbeitet werden, welche Angebote der Park enthalten und wie dies architektonisch umgesetzt werden solle.

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Die SPD fordert eindeutige Aussage zum Freizeitpark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.