| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Die Thomas-Mann-Straße wird zur Einbahnstraße

Wermelskirchen: Die Thomas-Mann-Straße wird zur Einbahnstraße
Der Busbahnhof wurde 2016 angelegt, jetzt sollen Thomas-Mann- (l.) und danach die Pfarrstraße ausgebaut werden. Nächste Woche sollen die Bauarbeiten beginnen FOTO: Solveig Pudelski
Wermelskirchen. Nächste Woche beginnt der zweite Bauabschnitt des Busbahnhof-Ausbaus. Dann ändert sich die Verkehrsführung. Von Solveig Pudelski

Auto- und Lkw-Fahrer müssen sich ab der kommenden Woche auf eine veränderte Verkehrsführung in der Innenstadt einstellen. Nachdem im Juni 2016 der neue Busbahnhof in Betrieb genommen wurde, steht nun der zweite Bauabschnitt des Projektes an, teilt die Stadtverwaltung mit.

Zunächst steht der Ausbau der Thomas-Mann-Straße von der Kreuzstraße bis zur Pfarrstraße an. Die Vorbereitungen für die Arbeiten mit den notwendigen geänderten Verkehrsführungen beginnen am kommenden Mittwoch, 14. Februar, sofern es die Witterung zulässt.

FOTO: Solveig Pudelski

Verbessert werden sollen die beiden Haltestellen an der Thomas-Mann-Straße, sagt Tiefbauamtsleiter Harald Drescher auf Nachfrage unserer Redaktion. Zudem soll in Höhe der ehemaligen Videothek eine Fußgängerinsel die Querung der viel befahrenen Straße erleichtern. Handlungsbedarf besteht auch in der Pfarrstraße: Dort sollen Fahrbahndecke und Gehwege erneuert werden. Diese Einbahnstraße dürfen Busse in Gegenrichtung befahren - als Abkürzung zum Busbahnhof. Während der Bauarbeiten wird die Thomas-Mann-Straße stadteinwärts von der Querspange B51/Berliner Straße (Thomas-Mann-Straße) bis zur Kreuzstraße halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Innenstadt ausgewiesen. Die Kreuzstraße wird während dieser Zeit ebenfalls als Einbahnstraße in Richtung Bahnhofstraße ausgeschildert. Für den Lkw-Verkehr über 7,5 Tonnen wird die Remscheider Straße aufgrund der eingeschränkten Befahrbarkeit der Kreuzung Bügeleisen ab der Einmündung Kenkhauser Straße gesperrt - der Lkw-Verkehr fließt über die Kenkhauser Straße ab.

Für den Anlieger- und Zuliefererverkehr in Richtung Innenstadt bleibt die Zufahrt frei. Die Bauzeit für diesen Bauabschnitt beträgt etwa vier bis fünf Monate.

Da nicht alle Bushaltestellen am Busbahnhof während der Bauzeit durchgängig angefahren werden können, werden diese innerhalb des Busbahnhofes verlegt. Die aktuellen Standorte der Haltestellen werden jeweils von der RVK ausgeschildert.

Die Haltestelle an der Thomas-Mann-Straße wird in die Kreuzstraße verlegt. Im Anschluss an den Ausbau der Thomas-Mann-Straße erfolgt der Ausbau der Pfarrstraße und der Teilausbau der Kreuzung Remscheider Straße/Bahnhofstraße.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Die Thomas-Mann-Straße wird zur Einbahnstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.