| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Drei Fraktionen weiterhin gegen Freizeitpark bei Lidl

Wermelskirchen. Nachdem Bürgermeister Rainer Bleek mitgeteilt hat, dass der Standort Zenshäuschen bei Lidl an der B 51 für einen Jugendfreizeitpark nicht durch das Leader-Projekt gefördert wird, machen die Sportpolitiker der Fraktionen von Bürgerforum, FDP und WNKUWG noch einmal ihre Haltung gegen diesen Standort deutlich. "Wir werden uns nicht durch eine vermeintlich starke - vor allem lautstarke - Koalition verschiedener Parteien und Gruppierungen unter Druck setzen lassen, sondern weiterhin unsere Meinung zu diesem wichtigen Thema kundtun und uns erlauben, kritische Fragen zu stellen", teilen Oliver Platt (Büfo), Kevin Felten (FDP) sowie Norbert Kellner und Walter Thiel (WNKUWG) in einer offiziellen Stellungnahme mit.

Weiter führen sie aus: "Für uns war und ist die Kompromissformel stets ein grundsätzliches Ja zum Jugendfreizeitpark, aber nicht an dieser Stelle." Sollte sich eine Mehrheit für Zenshäuschen als Standort für einen Jugendfreizeitpark finden, "ist der Kompromiss für uns hinfällig, und wir werden uns klar gegen den Park dort aussprechen", stellen die drei Fraktionen klar. Es bleibe aus ihrer Sicht zu hoffen, "dass die CDU als Zünglein an der Waage sich nicht zum Handlanger bei der Umsetzung eines Projekts in dieser Form macht, das wieder einmal ein Paradebeispiel für die Klientelpolitik der Befürworter des Standortes Zenshäuschen ist".

Das Begehren einiger weniger dürfe bei der aktuellen finanziellen Situation nicht über die politische Verantwortung gegenüber allen Bürgern der Stadt gestellt werden. Die Fraktionen von Bürgerforum, FDP und WNKUWG sind der Meinung, dass die Fläche bei Zenshäuschen zu klein ist, um dort für viele Jugendliche mit unterschiedlichen Nutzungen ein Angebot zu schaffen und so den Park für einen großen Kreis attraktiv zu machen.

Zudem sei die Fläche hinsichtlich des Lärms sensibel, Konflikte seien vorprogrammiert. Man müsse mit Klagen rechnen.

(ser)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Drei Fraktionen weiterhin gegen Freizeitpark bei Lidl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.