| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Drei Wermelskirchener Bewerbungen für Leader-Fördermittel

Wermelskirchen. Jetzt wird es zum ersten Mal richtig spannend: Gestern um Mitternacht endete die erste Bewerbungsfrist für Vereine und Institutionen, um für ihre Projekte Fördermittel aus dem "Leader"-Finanzprogramm der EU zur Förderung und Stärkung des ländlichen Raums zu bekommen. In der ersten Förderphase werden 556.000 Euro verteilt - 17 Bewerbungen lagen bis gestern Mittag vor, davon drei aus Wermelskirchen, teilte Regionalmanager Martin Deubel auf Anfrage mit. Von Udo Teifel

Beworben haben sich aus Wermelskirchen:

q der Verein alpha mit dem Projekt "barrierefreier Bogenparcours"; q der Verein Rollrausch mit dem Projekt "Jugend- und Freizeitpark Wermelskirchen" und

q die Straußenfarm Emminghausen mit dem Projekt "Bisongehege mit barrierefreier Bobachtungsplattform im Eifgental zwischen Neuemühle und Rausmühle".

Wermelskirchen gehört zur Leaderregion "Bergisches Wasserland", unter dem Namen "Leader Bergisches Wasserland" wurde extra ein Verein gegründet, um für die acht beteiligten Kommunen (Hückeswagen, Marienheide, Radevormwald, Wipperfürth aus Oberberg und Burscheid, Kürten, Odenthal und Wermelskirchen aus Rhein-Berg) Fördergeld in die Region zu holen.

Das Regionamanagement unter Leitung von Martin Deubel wird jetzt die Bewerbungen sichten und Vorschläge zur Bewertung abgeben. Der 20-köpfige Vereinsvorstand unter Vorsitz von Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke wird am 10. November entscheiden, welche Projekte am meisten zur Erfüllung der Entwicklungsstrategie beitragen, teilte Deubel auf Anfrage mit. Bis 2020 werde es weitere Förderphasen geben. Letztlich gilt es, 3,1 Millionen Euro in dieser Region zu verteilen.

Zuwendungen gibt es in Höhe von 40 bis 65 Prozent der Projektkosten, maximal 100.000 Euro. Wer in dieser Runde nicht berücksichtigt wird, kann sich neu bewerben - mit neuem Projekt oder neuer Strategie.

Die nächste Bewerbungsphase für die zweite Mittelzuweisung läuft dann im ersten Quartal 2017. Dann wird es einen neuen Aufruf des Regionalmanagements geben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Drei Wermelskirchener Bewerbungen für Leader-Fördermittel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.