| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
DTV-E-Jugend nimmt den EM-Check vor

Wermelskirchen. Die deutsche Mannschaft kommt auf jeden Fall ins Halbfinale. Den Titel, so der Tipp beim Nachwuchs, gewinnen andere. Von Stephan Singer

Die jungen "Experten" der E-Jugendmannschaften des DTV in Dabringhausen sind überzeugt davon, dass das deutsche Nationalteam bei der Fußball-Europameisterschaft den Fans noch viel Freude bereiten wird. Auch wenn sie mehrheitlich nicht an den Titelgewinn glauben, sind sich die Nachwuchskicker der Geburtsjahrgänge 2005 und 2006 sicher, dass es zumindest für den Einzug ins Halbfinale reichen wird.

Während ein Großteil der E-Jugendkicker die Namen ebenfalls großer Fußballnationen wie Frankreich, Spanien und Italien weit vorne im Rennen um den Europameistertitel sieht, vertritt der zehnjährige Tom - im Deutschlandtrikot gekleidet - felsenfest seine Meinung: "Die deutsche Elf wird Europameister!"

Justin (zehn Jahre) sieht die deutsche Mannschaft im Halbfinale und letztlich auf dem zweiten oder dritten Platz. "Die Verteidigung unserer Nationalmannschaft finde ich gut, die Offensive ist aber schwach. Da gehört mehr Stärke im Pass-Spiel hin, viele Pässe gehen vorne ins Leere." Und beinahe diplomatisch fügt Justin hinzu: "Joachim Löw ist nicht der beste Trainer, aber auch nicht der schlechteste."

Und wie andernorts ebenfalls halten die E-Jugendspieler nicht alle Entscheidungen des Bundestrainers für nachvollziehbar: "Julian Brandt von Bayer Leverkusen hat eine so tolle Bundesliga-Saison gespielt - der hätte im Kader der Nationalmannschaft mit nach Frankreich gemusst. Joshua Kimmich vom 1. FC Bayern München hätte Löw durchaus zuhause lassen können", sind sich Carsten, Tom und Justin (alle zehn Jahre) einig. Als unbestritten im Tor gesetzt gilt für die Spieler der beiden E-Jugendteams (E1 und E2) des DTV der deutsche Torhüter Manuel Neuer. Den bezeichnen Nele und Dominik (beide zehn Jahre) als ihr größtes Idol. "Ich habe noch gar kein wirkliches Fußball-Vorbild", zuckt Emely (zehn Jahre) mit den Schultern.

Carsten, der regelmäßig Heimspiele von Bayer Leverkusen im Stadion sieht, nennt Bastian Schweinsteiger und Karim Bellarabi als seine Vorbilder. Für Tom sind es Javier "Chicharito" Hernández und Gareth Frank Bale, für Justin Junior Neymar und Antoine Griezmann - also keine deutschen Nationalspieler.

Für die DTV-Nachwuchskicker ist klar, dass bei der laufenden Fußball-Europameisterschaft das "ungeschriebene Gesetz" der Nationalelf wieder greifen wird: "Das deutsche Team ist eine Turniermannschaft, die jetzt nach dem ersten Sieg gegen die Ukraine richtig in Fahrt kommt!"

Die beiden E-Jugendmannschaften des DTV trainieren gemeinsam zweimal in der Woche, am Wochenende kommt in der Regel während der Saison ein Spiel hinzu. In den Sommerferien ist Trainings- und Spielpause.

Trainer und Betreuer sind Dalijan Demirovski, Sascha Nickel und Markus Krekel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: DTV-E-Jugend nimmt den EM-Check vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.