| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
"Eat-Dating" beim "Fest der Vielfalt"

Wermelskirchen. Zu einem bunten "Fest der Vielfalt", ein Fest des Miteinanders, laden für Sonntag engagierte Wermelskirchener ein: Durch kulinarische Köstlichkeiten und ein abwechslungsreiches Bühnen- und Mitmachprogramm soll es Menschen verschiedener Kulturen zusammenbringen.

Ab 14 Uhr werden diesen Sonntag die Türen des Bürgerzentrums für die Festbesucher geöffnet sein. Erwarten wird sie ein kunterbuntes Familienfest mit lauter Leckereien und viel Programm. Gastgeber sind zahlreiche ehrenamtliche Kräfte, etwa 16 Vereine und Organisationen gemeinsam mit vielen engagierten Bürgern und Flüchtlingen, die sich in der Arbeitsgemeinschaft "Multikulturelles Zusammenleben" zusammengeschlossen haben. Entstanden war die AG im Rahmen der Sozialkonferenz der Stadt im November vergangenen Jahres, erklärte Koordinatorin Christiane Beyer. Ziel des Festes sei es, die Willkommenskultur in Wermelskirchen voranzutreiben und eine Plattform zu schaffen, in der sich Ur-Wermelskirchener und Neubürger vorurteilslos begegnen können. "Wir fassten schnell den Gedanken, dass Essen das ist, was Menschen aller Kulturen miteinander verbindet", sagt Ilona Boß, Helferin im Team. So entstand auch prompt die Idee zu einem "Eat-Dating", erklärt Lea Wohl: Angelehnt an das Speed-Dating-Prinzip, werden an mehreren Tischen kleinere Speisen aus verschiedenen Ländern gereicht. "Dabei werden die Köche selbst da sein und jeweils etwas zu ihren Lieblingsgerichten erzählen."

Auch wird es Gelegenheit geben, mit weiteren Flüchtlingen anhand von Bildern über ihre Heimat zu sprechen. "Ihnen war es wichtig, dass wir nicht nur die Bilder der Zerstörung aus dem Fernseher sehen, sondern auch die schönen Seiten ihrer Heimat kennenlernen", erklärt Beyer. Überhaupt seien die Flüchtlinge sehr begierig darauf, sich bei diesem Fest einzubringen.

Für 19 Uhr haben syrische Flüchtlinge auch ein Theaterstück einstudiert. Darüber hinaus werden das Team der Katt sowie Helfer einiger Sportvereine und der Bibliothek ein vielseitiges Kinderprogramm mit Werk- und Bastelstationen, Spielmobil und Vorlese-Ecke anbieten. Für Große wird es auch zwei Workshops geben, bei denen die Kommunikation ohne Sprache im Vordergrund steht: Pantomime und Trommeln. Der Pantomime-Workshop mit einer Truppe der "Clown School for Life" aus Südafrika beginnt bereits nach ihrem Auftritt um 14.45 Uhr. Beyer: "Wir freuen uns über jeden, der kommt."

(sebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: "Eat-Dating" beim "Fest der Vielfalt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.