| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Ein gutes Jahr - steigende Fahrgastzahlen, keine Unfälle

Wermelskirchen. Für den Bürgerbusverein läuft's derzeit richtig gut. Davon berichtete der Vorstand jetzt den Mitgliedern. Von Walter Schubert

Die Mitgliederversammlung des Bürgerbusvereins konnte zügig und ohne Probleme durchgeführt werden. "Es läuft gut", sagte Geschäftsführer Wolfgang Craen und begrüßte Bürgermeister Rainer Bleek als neues Mitglied im Verein. "Wir sind sicher ein angenehmer Verein. Wir wollen kein Geld und haben keine unerfüllbaren Wünsche."

Bleek dankte für die Arbeit. "Gerade in Zeiten des demografischen Wandels und gerade in unserem ländlichen Bereich ist das Angebot des Bürgerbusvereins unverzichtbar", sagte der Bürgermeister. "Mobilität und Flexibilität muss erhalten werden - und ich werde das unterstützen."

Der Verein hat 147 Mitglieder, davon 31 Aktive. Ausscheidende Fahrer können durch persönliche Werbung immer wieder ersetzt werden. "Über weitere Fahrer würden wir uns natürlich freuen", sagte Craen. "Je mehr wir sind, desto einfacher ist es ja für alle." Interessenten sind zum Fahrertreffen jeweils am ersten Mittwoch im Monat eingeladen.

Die Zahl der Fahrgäste steigt von Jahr zu Jahr. 2013 fuhren 7095 Bürger mit, 2014 waren es 7574 und im vergangenen Jahr 7934. Behinderte Menschen stellen fast ein Drittel der Fahrgäste und fahren kostenfrei mit. Dieser Fahrgeldausfall wird dem Verein auf Antrag von der Bezirksregierung erstattet. Aktuell profitiert der Verein von den niedrigen Dieselkosten. Für den Bus wurde ein Service- und Wartungsvertrag abgeschlossen, und so gibt es auch hier keine unangenehmen Überraschungen.

Der Kassenbericht von Freya Stoffel brachte durch die Rücklagen ein positives Ergebnis. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bei den notwendigen Wahlen wurde Rainer Braches zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, Frank Sander zum Beisitzer und Fahrerbetreuer. Helmut Fuchs wurde im Amt des Kassenprüfers bestätigt. Neu als Prüfer wurde Achim Schulte gewählt.

Fast schon Tradition ist das Sommerfest, dass am 13. August in der Scheune von Rudi Preyer in Eipringhausen stattfindet. Mitglieder und Freunde des Vereins sind hierzu eingeladen.

Als Dankeschön für die Fahrer ist im September eine Fahrt nach Sankt Goar geplant, verbunden mit Schifffahrt und Höhenfeuerwerk. Selbst für die Weihnachtszeit stehen die Termine bereits fest. Eine Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt und die Weihnachtsfeier am 9. Dezember im Rathaus stehen auf dem Programm "Über so eine Arbeit und so ein Ergebnis würden sich sicher andere Vereine freuen", sagte Bürgermeister Bleek. Steigende Fahrgastzahlen, steigende Einnahmen und keine Unfälle. Es läuft richtig rund beim Bürgerbusverein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Ein gutes Jahr - steigende Fahrgastzahlen, keine Unfälle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.