| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Eintrittsfreier Tag in LVR-Museen

Wermelskirchen: Eintrittsfreier Tag in LVR-Museen
Das "Büdchen" im Freilichtmuseum Lindlar. FOTO: teifel
Wermelskirchen. Zum 1. Januar hat der Landschaftsverband Rheinland (LVR) einen eintrittsfreien Tag im Monat in seinen Museen eingeführt. Das hatte der Landschaftsausschuss in seiner Sitzung im Oktober 2017 beschlossen, heißt es in einer Mitteilung. Das Angebot gilt für alle LVR-Museen: die LVR-Freilichtmuseen in Kommern und Lindlar, das Max Ernst Museum Brühl des LVR, das LVR-LandesMuseum Bonn, den LVR-Archäologischen Park Xanten sowie das LVR-RömerMuseum in Xanten, das LVR-Industriemuseum mit sieben Schauplätzen (die LVR-Industriemuseen Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen, St. Antony-Hütte in Oberhausen, Textilfabrik Cromford in Ratingen, Gesenkschmiede Hendrichs in Solingen, Papiermühle Alte Dombach in Bergisch-Gladbach, Ermen & Engels in Engelskirchen und LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller in Euskirchen) sowie das LVR-Niederrheinmuseum Wesel.

Bereits seit 2006 können Menschen, die Sozialleistungen des LVR beziehen, die LVR-Museen einschließlich einer Begleitperson kostenlos besuchen. Seit 2009 bietet der LVR Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren durchgängig freien Eintritt, seit August 2015 außerdem für geflüchtete Menschen.

Hier die Museen und ihre eintrittsfreien Tage im Überblick: LVR-Freilichtmuseum im oberbergischen Lindlar: erster Freitag im Monat; LVR-Archäologischer Park Xanten / LVR-RömerMuseum: erster Montag im Monat; Max Ernst Museum Brühl des LVR: letzter Dienstag im Monat; LVR-Freilichtmuseum Kommern: zweiter Freitag im Monat; LVR-Industriemuseum mit sieben Schauplätzen: erster Freitag im Monat (ab Februar 2018); LVR-Niederrheinmuseum Wesel (zukünftig): erster Freitag im Monat LVR-LandesMuseum Bonn: erster Freitag im Monat. Weitere Informationen gibt es im Internet. www.lvr.de

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Eintrittsfreier Tag in LVR-Museen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.