| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Einzelhandel zufrieden mit erstem Quartal

Wermelskirchen. Der späte Winter hat den Wermelskirchener Geschäftsleuten keine allzu großen Nachteile gebracht. Von Markus Plüm

Der Winter kam spät, aber er kam. Erst Mitte Januar fielen die Temperaturen dauerhaft unter den Gefrierpunkt, das nass-graue Wetter hatte auch den März fest im Griff.

Die Auswirkungen des Wetters haben zwar auch viele Wermelskirchener Einzelhändler zu spüren bekommen. Durch ein starkes Ostergeschäft könne es in vielen Geschäften aber dennoch ein durchaus zufriedenstellendes Quartal werden.

So auch im Spielwarengeschäft "Holzwürmchen". Dort blickt man versöhnlich auf die vergangenen drei Monate zurück. "Eigentlich läuft es ganz gut für uns, wir können uns jedenfalls nicht beschweren. Und Ostern wird uns noch einmal einen kleinen Schub geben, viele kaufen noch Kleinigkeiten für ihre Kinder oder Enkel", berichtet die Angestellte Heidi Krause. Daher habe man gestern Vormittag auch extra personell aufgestockt. "Heute sind wir zu zweit, normalerweise ist um diese nur eine Verkaufskraft hier und bedient die Kunden."

Ein gemischtes Fazit zieht Stefan Rojewski, Inhaber der Bekleidungsgeschäfte "Male" und "Female". "Dadurch dass der Winter erst sehr spät kam, konnten wir noch gut unsere Winterware absetzen und die Lager freiräumen. Im März hingegen haben wir uns etwas schwieriger getan. Aber alles in allem kann man eigentlich durchaus zufrieden mit dem ersten Quartal sein." Er erwartet für die Ostertage noch ein wenig mehr Kundenverkehr. "Viele kaufen jetzt noch Kleinigkeiten wie Gürtel oder Wäsche, um ihren Liebsten noch ein Geschenk bereiten zu können."

Und auch Schuhhändler Johannes Schnütgen konnte mit den ersten drei Monaten des Jahres 2016 gut leben. "Ich bin ehrlich gesagt nicht unzufrieden. Auch wir haben noch viel Winterware verkauft, auch wenn der Frühling jetzt ein wenig fehlt und die neuen Kollektionen noch nicht wirklich über den Tisch gehen." Erfahrungsgemäß ändere sich das aber mit steigenden Temperaturen. "Dann ist sofort ein positiver Effekt bemerkbar. Die Leute gehen wieder auf die Straße und decken sich mit neuen Artikeln für den Frühling und Sommer ein."

Etwas gedämpfter ist die Stimmung in der Parfümerie Becker. "Bislang lief es leider schleppend für uns. Aber wir hoffen, dass heute und am Samstag noch einige ihre Ostergeschenke und Kleinigkeiten einkaufen werden, wir sind jedenfalls gerüstet", sagte Andrea Lange.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Einzelhandel zufrieden mit erstem Quartal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.