| 00.00 Uhr

Heisser Draht
Eiskalt oder heiß - Duschen im Hallenbad verärgern Gäste

Wermelskirchen. Seit Ende August stehen Badegäste im Quellenbad oft unter eiskalten oder kochend heißen Duschen. Angeblich ist ein Mischventil defekt. Mehrere Gäste wollen daher bald woanders schwimmen. Von Sebastian Radermacher

Wermelskirchen Seit längerer Zeit haben Badegäste im Wermelskirchener Quellenbad auf die Duschtemperatur oft keinen Einfluss mehr. Viele sind darüber sehr verärgert. Wie eine Leserin am "Heißen Draht" unserer Redaktion mitteilte, schwankt die Wassertemperatur der Duschen zwischen eiskalt und kochend heiß - und das bereits seit Ende August.

Die Wassertemperatur sei zunächst eiskalt und werde dann plötzlich derart heiß, dass man nicht mehr unter der Dusche stehen bleiben könne. Sie habe festgestellt, dass die Temperatur immer dann deutlich schwankt, wenn mehrere Duschen zeitgleich in Betrieb sind. Im Bad gebe es einen Aushang mit dem Hinweis, dass die Duschtemperatur nicht garantiert werden könne.

"Viele Badegäste sind sehr verärgert, weil die Stadt das Problem seit so langer Zeit nicht in den Griff bekommt", erzählte die Leserin. "Diesen Ärger bekommen dann die Schwimmmeister ab, die aber nichts dafür können." Es seien, so macht es im Bad die Runde, bereits mehrfach Techniker vor Ort gewesen, um ein defektes Mischventil zu reparieren. Einige Gäste hätten bereits signalisiert, dass sie bald in anderen Bädern schwimmen werden, falls das Problem nicht zeitnah behoben wird.

"Es ist bekannt, dass ein Defekt vorliegt", teilte Stadtsprecher Jürgen Scholz auf Anfrage mit. Die Reparatur soll kurzfristig erfolgen, sie sei aber sehr aufwendig, weil ein größeres Teil ersetzt werden müsse. "Dafür muss das Bad eineinhalb Tage geschlossen werden", sagte Scholz. Wann die Reparatur erfolgen wird, konnte er gestern nicht sagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heisser Draht: Eiskalt oder heiß - Duschen im Hallenbad verärgern Gäste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.