| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Endspurt für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton"

Wermelskirchen: Endspurt für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton"
So stapeln sich die Pakete in der Sammelstelle. FOTO: privat (Archiv)
Wermelskirchen. Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" geht in den Endspurt: Noch bis 15. November können die Päckchenspenden in Wermelskirchen abgegeben werden. Von Solveig Pudelski

Bis gestern wurden nach Angaben der Sammelstellenleiterin Jennifer Thomas 120 Päckchen an den Sammelstellen abgegeben. "100 habe ich am Pilgerheim Weltersbach abgeholt", berichtet sie. Dort sammele eine ältere, rührige Dame Geld, kaufe die Waren und verpacke alles liebevoll ein. Auch Sachspenden in Form von selbst gestrickten Schals, Socken und Mützen nahm die Sammelstellenleiterin entgegen. Dass im vergangenen Jahr in Wermelskirchen 1370 Päckchen gesammelt wurde, beunruhigt sie nicht: "Die meisten Pakete werden uns in der letzten Woche gebracht."

Wie berichtet, ruft der der Träger der Aktion, das christliche Werk "Geschenke der Hoffnung", wieder dazu auf, mit einem Geschenkkarton mehr als einen Glücksmoment für bedürftige Kinder zu bewirken. "Der Grundgedanke der Aktion ist es, durch einen einzelnen Schuhkarton Glaube, Hoffnung und Liebe für Kinder rund um den Globus greifbar zu machen", fasst Jennifer Thomas zusammen. Verteilt werden die Päckchen in diesem Jahr beispielsweise in der Ukraine, Serbien, Montenegro und der Mongolei.

So kann man mitmachen: Acht Euro pro beschenktes Kind zurücklegen - damit wird die Durchführung der Gesamtaktion finanziert. Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben oder vorgefertigten Schuhkarton (www.jetzt-mitpacken.de) bestellen. Das Päckchen mit den Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahren füllen. Bewährt hat sich ein Mix aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten. Hinweise, was nicht eingepackt werden sollte, sind im Flyer zu finden, der über die Webseite der Aktion heruntergeladen werden kann. "Die allermeisten Spender geben sich ganz viel Mühe", sagt Thomas, die die Kartons kontrolliert. Gebrauchtes darf dort nicht hinein.

Abgabestellen Ev.-freikirchliche Gemeinde (GZD), Auf der Huhfuhr 10, Dabringhausen, täglich 9 - 21 Uhr; Ev.-freikirchliche Gemeinde, Neuschäferhöhe 9, nach den Ferien Mo - Fr. 14 - 19 Uhr, Tel: 83808; Magdalene Fuchs, Lüffringhausen 15, nach telef.. Absprache unter 84665; Ilse-Marie Roth, Hauptstaße 60a, Dhünn, nach tel. Absprache unter 80955.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Endspurt für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.