| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Exfreundin mit Fleischermesser an der Tür bedroht

Wermelskirchen. Verletzte und blutende Personen entdeckte die Polizei am Montagabend bei einem Einsatz an der Oberen Waldstraße. Dort waren ehemalige Lebensgefährten in Streit geraten; ein Mann bedrohte seine Ex-Freundin und deren heutigen Partner mit einem Fleischermesser.

Vor dem Haus trafen die Beamten nach der Alarmierung auf die streitende Dreieckskonstellation und trennte sie erst einmal. Ein 45-jähriger Wermelskirchener hatte zunächst in Begleitung eines Unbekannten die Tür seiner Ex-Freundin eingetreten und bedrohte die 41-Jährige und ihren neuen Lebensgefährten mit einem Fleischermesser. Als es handgreiflich wurde, verschwand der unbekannte Begleiter und nahm das Messer mit. Im Treppenhaus traten und schlugen sich die Rivalen unter anderem mit herausgebrochenen Treppenpfosten. Später gab der 25-jährige Remscheider an, dass er seine Freundin nur beschützen wollte.

Die Polizei nahm Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung auf. Der unbekannte Begleiter wurde bereits ermittelt. Auch er wird durch die Kriminalpolizei vernommen werden.

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Exfreundin mit Fleischermesser an der Tür bedroht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.