| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Fahrer macht sich nach Unfall auf der B51 aus dem Staub

Wermelskirchen: Fahrer macht sich nach Unfall auf der B51 aus dem Staub
An dem Fahrzeug der Wermelskirchenerin entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. FOTO: Polizei
Wermelskirchen. Bei dem Auffahrunfall in Unterstraße wurde eine 23-Jährige leicht verletzt. Die Polizei ermittelt.

Am Sonntagmittag ist eine Autofahrerin aus Wermelskirchen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 51 leicht verletzt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, knallte es gegen 12 Uhr im Bereich Unterstraße in Fahrtrichtung Hilgen, als die 23-Jährige nach links in Richtung Löh abbiegen wollte.

Sie habe abgebremst, um den Gegenverkehr passieren zu lassen, sagte die Wermelskirchenerin bei der Unfallaufnahme zu den Polizeibeamten. Von hinten sei dann plötzlich ein BMW auf ihren Suzuki aufgefahren. Der Fahrer sei ausgestiegen und habe ihr die Möglichkeit gegeben, seinen Personalausweis und Fahrzeugschein mit dem Handy abzufotografieren. Als ein Anwohner hinzukam, um Erste Hilfe zu leisten, sei der Wuppertaler wortlos davongefahren. Die 23-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Auto entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

(ser)