| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Fahrer verletzt Schülerinnen -Zeugen gesucht

Wermelskirchen. Drei Schülerinnen sind am Donnerstag von einem rückwärtsfahrenden Auto erfasst und verletzt worden. Der Fahrer sprach mit den Mädchen und entfernte sich, ohne sich weiter zu kümmern.

Am Vormittag waren zwei 11-Jährige und eine 12-Jährige zu Fuß auf dem Gehweg der Berliner Straße unterwegs. Zwischen 9.30 und 9.50 Uhr fuhr an der Einmündung Marktgasse ein dunkler Pkw plötzlich rückwärts und traf die drei Schülerinnen mit dem Heck. Der Mann am Steuer bemerkte den Zusammenstoß und ließ daraufhin lediglich das Fenster hinunter. Er gab den Mädchen Schuld für den Unfall und fuhr schließlich in Richtung Taubengasse davon. Die zwei Wermelskirchenerinnen und die Remscheiderin wurden leicht verletzt und klagten über Schmerzen.

Die Polizei sucht nun den Fahrer des Wagens oder Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Der Mann wird auf etwa 30 Jahre geschätzt. Er hatte kurze dunkelblonde Haare und war mit einem Hemd bekleidet. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen dunklen Kombi handeln, der nach Zeugenaussagen ein Kölner Kennzeichen hat.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Weitere Hinweise zur Unfallflucht nimmt die Polizei Rhein-Berg unter der Rufnummer 02202 205-0 entgegen.

(miz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Fahrer verletzt Schülerinnen -Zeugen gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.