| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Fehlende Schilder, falscher Hinweis

Wermelskirchen: Fehlende Schilder, falscher Hinweis
Das Partnerschaftsschild (v.l.) fehlt ebenso wie das Ortseingangsschild. Und bei der Parkbeschilderung gibt es noch den "Kaufpark". FOTO: Claus Füllhase
Wermelskirchen. Seit über einem Jahr, so die Informationen dieser Zeitung, fehlt an der Dhünner Straße ein Schild, das auf die Partnerschaft mit Loches hinweist. Es stand in Höhe des Ehrenmals. Wer störte sich daran? In welchem Partykeller es wohl hängt? Oder war's ein fliegender Altmetall-Händler, der es demontierte? Gestohlen ist es auf jeden Fall, denn weder Klaus Flanhardt vom Partnerschaftsverein noch Stefan Rabe von der Stadtverwaltung war bekannt, dass es fehlt. Wann und ob es überhaupt ersetzt wird, war bis gestern unklar. Denn schließlich hatte die Bergische Morgenpost Verein und Stadt auf das Fehlen des Schildes angesprochen. "Wir müssen erst einmal klären, wer das Schild installiert hat und wer das neue Schild finanziert", so Rabe. Von Udo Teifel

Vermutlich haben ebenfalls Diebe einige hundert Meter entfernt auch das Ortseingangsschild an der Dhünner Straße gestohlen. Harald Drescher, Leiter Tiefbauamt: "Wir haben bereits den Landesbetrieb Straßen.NRW informiert. Die Straßenmeisterei hat inzwischen ein Tempo-50-Schild montiert. Das ist eigentlich der wichtige Hinweis, dass sich Autofahrer im Stadtgebiet befinden." Das neue Ortsschild habe die Straßenmeisterei nach seinen Informationen bestellt, in zwei bis drei Wochen, so hofft er, werde es neu angebracht. Am Kreisel Ecke Schillerstraße/Jörgensgasse gibt es wertvolle Hinweise für Auswärtige, wo Einrichtungen wie die Katt sind und wo es Parkplätze gibt. Claus Füllhase, der die hinweisschilderlosen Rahmen entdeckte, fand auch am Kreisel den irritierenden Hinweis auf den "Kaufpark". Den gibt's ja seit Jahren nicht mehr. Drescher: "Wir nehmen das Schild ab." Besser wäre sicherlich, nur den Namen "Kaufpark" zu überkleben.

FOTO: claus füllhase
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Fehlende Schilder, falscher Hinweis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.