| 16.18 Uhr

Wermelskirchen
Feuer in Haus: Bürger sammeln Spenden bei Facebook

Brand in Wohnhaus in Wermelskirchen
Brand in Wohnhaus in Wermelskirchen FOTO: Teifel
Wermelskirchen. Im Internet bieten zahlreiche Bürger ihre Hilfe für die betroffenen Bewohner an, die bei dem Brand an der Berliner Straße in Wermelskirchen ihr komplettes Hab und Gut verloren haben. Der Friseur "Haar Dieb" nimmt Sach- und Geldspenden entgegen. Von Sebastian Radermacher

Die Bewohner des Mehrfamilienhauses an der Berliner Straße, das seit einem Brand am Sonntagmorgen unbewohnbar ist, erhalten große Unterstützung aus der Bevölkerung. Bei Facebook bieten bereits seit Sonntag zahlreiche Wermelskirchener ihre Hilfe für die Menschen an, die bei dem Brand ihr komplettes Hab und Gut verloren haben. Der Friseur "Haar Dieb" von der Remscheider Straße hat im Internet einen spontanen Spendenaufruf für die betroffenen Bewohner gestartet.

 

Hallo an unsere Kunden und Freunde.......wie bestimmt jeder von Euch mitbekommen hat,ist auf der Berliner Strasse ein...

Posted by Haar Dieb on Sonntag, 7. Juni 2015

"Wir waren uns sofort einig, dass wir den Menschen helfen – und zwar schnell", betont Geschäftsführerin Nicole Nakoinz, die sich nur kurz mit Inhaberin Evelyne Blicke absprechen musste, bevor feststand, dass im Friseursalon eine Anlaufstelle für Sach- und Geldspenden eingerichtet wird. Ab Dienstag steht im Geschäft eine Spardose für Geldspenden, außerdem nehmen die Mitarbeiter während der Öffnungszeiten Sachspenden entgegen. "Wir werden die Spenden im Zwei-Tage-Rhythmus direkt an die Betroffenen weitergeben", versichert die Geschäftsführerin auf Anfrage.

Im Internet haben sich nach dem Aufruf immer mehr Wermelskirchener gemeldet, die bereit sind, vor allem mit Sachspenden zu helfen. "Zunächst ist wichtig, dass die Betroffenen neue Kleidung und Schuhe bekommen", sagt Nakoinz. Benötigt werden Damenbekleidung (Größe 46 bis 50), Herrenoberbekleidung (L-XL) sowie Schuhe für Mädchen (Größe 39), für den Mann (42-43) und für die Frau (Größe 39). Es melden sich aber auch bereits Bürger, die Tische und Stühle oder sogar komplette Wohnzimmermöbel spenden möchten. Andere wiederum bieten an, ein Fahrzeug für den Transport von größeren Gegenständen zur Verfügung zu stellen.

Und diejenigen, die nichts abzugeben haben, teilen diesen Aufruf im Internet, um möglichst viele weitere Wermelskirchener zu erreichen. Nicole Nakoinz hofft, dass auch durch den Aufruf in der BM noch weitere Spenden generiert werden können. Sie steht in Kontakt zu den Betroffenen, die sich sehr über die Unterstützung der Mitmenschen freuen. "Sie sind unendlich dankbar", betont die Geschäftsführerin.

Das Feuer in dem Mehrfamilienhaus war am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr ausgebrochen. Als die Feuerwehr an der Berliner Straße eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl, Fensterscheiben im ersten Obergeschoss waren geplatzt. Mit der Drehleiter rettete die Feuerwehr einen Vater und dessen Tochter – sie hatten es nicht mehr ins Freie geschafft. Beide mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Fünf andere Bewohner schafften es eigenständig, sich vor den Flammen in Sicherheit zu bringen. Die Kriminalpolizei hat das Haus Berliner Straße 80 vorläufig gesperrt und versiegelt. Die Brandursache ist immer noch unklar. Am Dienstag wird sich ein Sachverständiger erstmals das Brandobjekt ansehen, teilte die Polizei am Montag auf Anfrage mit.

Zudem müsse laut Feuerwehr-Einsatzleiter Ingo Mueller ein Statiker den Giebel des Gebäudes begutachten. Da dieser womöglich bei Sturm auf das angrenzende Wohnhaus stürzen könnte, darf auch dieses Gebäude zurzeit nicht betreten werden. Die Bewohner beider Häuser sind laut Mueller anderweitig untergebracht worden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Feuer in Haus: Bürger sammeln Spenden bei Facebook


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.