| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Firmenchef gerät mit Warenlieferant aneinander

Wermelskirchen. Ein Streit mit einem Warenzusteller endete für den Inhaber eines Betriebes an der Grünestraße am Donnerstag mit einer Anzeige wegen Körperverletzung. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 44-Jähriger mit seinem Firmenwagen gegen 10 Uhr auf das Firmengelände. Im Bürobereich wurde er schimpfend von dem Betriebsinhaber (39) empfangen. Der Lieferant sollte mit seiner Ware verschwinden und die Geschäftsräume unverzüglich verlassen. Als sich der Auslieferer weigerte, ohne Unterschrift für empfangene Waren zu fahren, wurde er durch den Firmenchef und einen Mitarbeiter (32) zur Tür hinaus geschubst und geschlagen, teilt die Polizei mit.

Als Grund für seine Wut auf den 44-Jährigen gab der Betriebshinhaber gegenüber den verständigten Polizisten an, dass er den Auslieferer bereits mehrfach gebeten hatte, das Firmengelände nicht so rasant mit viel zu hoher Geschwindigkeit zu befahren.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Firmenchef gerät mit Warenlieferant aneinander


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.