| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Förderverein Berufskolleg mit neuem Vorstand

Wermelskirchen: Förderverein Berufskolleg mit neuem Vorstand
Reinhard Dalka ist nun auch Vorsitzender des Wermelskirchener Vereins. FOTO: BEW Sonja Gerrath
Wermelskirchen. Die Fusion der Berufskollege Wermelskirchen-Wipperfürth hat Auswirkungen auf den Vorstand des Fördervereins: Es musste über die neue Zusammenarbeit gesprochen werden. Neuer Vorsitzender ist Reinhard Dalka (61), kaufmännischer Leiter bei der BEW und dort in die Ausbildung involviert. Er führt bereits seit drei Jahren den Förderverein des Kollegs in Wipperfürth und nun auch den in Wermelskirchen.

Sylvia Wimmershoff, Schulleiterin des Bergischen Berufskollegs: "Dieser Hintergrund passt gut, denn die BEW tritt sowohl in Wipperfürth als auch in Wermelskirchen als Energieversorger auf und fühlt sich beiden Städten verbunden. Dalka kann sich gut vorstellen, dem Förderverein für viele Jahre zur Verfügung zu stehen, hieß es auf der Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer. Die beiden Vereine bleiben, zumindest vorerst, rechtlich und wirtschaftliche getrennt. Aber eine enge Zusammenarbeit der beiden Vorstände, in denen jeweils Dalka als Vorsitzender und Schulleiterin Wimmershoff als zweite Vorsitzende vertreten sind, ist geplant.

Zu Beginn der Versammlung gedachten die Mitglieder ihres im Oktober verstorbenen Ehrenvorsitzenden Herbert Tillmanns, der sich um den Förderverein und die Schule sehr verdient gemacht hatte. Als Gründungsmitglied hatte er den Verein von der ersten Stunde an mitgeprägt und später als Vorsitzender viele Jahre geleitet. "Wir müssen was für die Lehrjungen tun", war dabei sein Credo. Er rief den Ausbildungsbasar, die jährlich stattfindende Ausbildungsmesse im Berufskolleg, ins Leben und setzte sich auch bei der Bezirksregierung für die Ausbildungsmöglichkeiten in Wermelskirchen ein. 2006 hat der Verein Herrn Tillmanns zu seinem Ehrenvorsitzenden erklärt, um ihm für sein Engagement zu danken.

Der bisherige Vorsitzende Peter Kochenrath, der seit zehn Jahren die Geschicke des Fördervereins leitete, schied aus beruflichen Gründen aus. Als Herr Kochenrath vor zehn Jahren den Vorsitz von Harald Lux übernommen hatte, wurden zwischen den beiden im Sinne einer Staffelstabübergabe Kugelschreiber ausgetauscht. Diese Tradition setzte Kochenrath fort und forderte seinen Nachfolger zum Kugelschreibertausch auf.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Förderverein Berufskolleg mit neuem Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.