| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Freund gesteht Diebstahl - Gerichtsverhandlung fällt aus

Wermelskirchen. Eine Überwachungskamera in einer Bank, ein Pärchen und ein Handy. Gerade noch lag das Handy auf einem Tisch. Dann - im nächsten Kamerabild - war es plötzlich verschwunden. Hat das Pärchen das Handy an sich genommen? Falls ja: Wer war der Täter? Der Mann oder die Frau?

Das angesetzte Verfahren im Amtsgericht Wermelskirchen sollte die Wahrheit ans Licht bringen. Doch soweit kam es gar nicht. Hatte es Streit zwischen den beiden gegeben? Hatte die Frau "freiwillig" die Schuld auf sich genommen? Jedenfalls änderte sich plötzlich alles: Der Mann gestand den Diebstahl. Damit wurde die Anklage gegen die Frau hinfällig.

Die Staatsanwaltschaft verwarf das Verfahren. Es fand am angesetzten Termin im Gerichtssaal am Brückenweg nicht statt. Doch es bleibt spannend. "Vermutlich wird nunmehr der Mann angeklagt", sagte der Richter.

(bege)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Freund gesteht Diebstahl - Gerichtsverhandlung fällt aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.