| 00.00 Uhr

Landratswahl 2017
Fünf Kandidaten wollen jetzt Tebroke beerben

Wermelskirchen. Wermelskirchener Bürger werden, zum zweiten Mal innerhalb weniger Jahre, an einem Wahlabend gleich für zwei verschiedene Wahlen gebeten, ihre Stimme abzugeben. Am 24. September wird nicht nur der Bundestag neu gewählt, sondern auch ein neuer Landrat.

Das ist notwendig geworden, weil der bisherige Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke als Direktkandidat für den Bundestag aufgestellt wurde und nicht mehr zur Landratswahl antritt. Fünf Kandidaten bewerben sich: Stephan Santelmann (CDU), Tülay Durdu (SPD), Dr. Jörg Wagner (Grüne), Dorothee Wasmuth (FDP) und Tomás Marcelo Santillán. (Die Linke).

Im Rheinisch-Bergischen Kreis dürfen deutlich mehr Wähler an der Landratswahl teilnehmen als an der Bundestagswahl - aktuell sind es 233.369. Der Grund: Es dürfen bereits 16-Jährige wählen und auch EU-Bürger. So werden manche Familien in diesen Tagen überrascht sein, dass auch der Nachwuchs eine Wahlbenachrichtigung erhält - wenn auch nur für diese Wahl. Entsprechend höher ist auch die Zahl der Wahlberechtigten in Wermelskirchen - es sind 29.350.

Erhält von den fünf Bewerbern keiner mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, findet am zweiten Sonntag nach der Wahl, am 8. Oktober, eine Stichwahl unter den beiden Bewerbern statt, die bei der ersten Wahl die meisten Stimmen erhalten haben.

Stephan Santelmann (51) tritt für die CDU an. Er ist Leiter des Amtes für Soziales und Senioren der Stadt Köln mit 800 Beschäftigten. Er war vorher im Bundesministerium für Familie und Senioren, arbeitete für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion, bevor in Kölns ehemaliger OB Blum holte. Auch für Schramma arbeitete Santelmann. Die SPD-Bewerberin Tülay Durdu (42) arbeitet als Referentin für Vertrieb sowie Marketing bei der TÜV Rheinland InterTrafffic. Sie sitzt im Rösrather Stadtrat.

Der 57-jährige Dr. Jörg Wagner tritt für die Grünen an. Er ist Jurist und leitet als Ministerialdirigent seit 2014 die Unterabteilung Wasserwirtschaft im Bundesumweltministerium. Die 42-jährige Diplom-Kauffrau Dorothee Wasmuth ist von der FDP aufgestellt worden. Sie berät Arztpraxen und Krankenhäuser. Die Linken gehen mit Tomás M. Santillán an. Er ist IT- und Softwareberater und war bis 2014 Ratsmitglied in Gladbach.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landratswahl 2017: Fünf Kandidaten wollen jetzt Tebroke beerben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.