| 00.00 Uhr

Kegeln Um Den Karl-Rombach-Pokal 2015
Gabi Fischer und Klaus Thiel liegen in Führung

Wermelskirchen. Der erste Durchgang zum Kegelwettbewerb um den Karl-Rombach-Pokal wurde am vergangenen Wochenende in der Tennishalle in Hilgen ausgetragen. 51 Kegler nehmen in diesem Jahr an dem Wettbewerb teil, berichten Beate und Udo Schwarz.

In der Damenwertung führt nach dem ersten Durchgang Gabi Fischer von den "Brillenschlangen" mit 131 Holz. Auf Rang zwei liegt Anneliese Horz ("Club 72", 125 Holz). Die amtierende Stadtmeisterin Angelika Lorenz (Fäustlinge) liegt mit 114 Holz auf Rang drei - dicht gefolgt von Beate Schwarz (Fäustlinge) und Maria Schmulder (Runde Sache). Rang sechs teilen sich Gabi Linke (Fäustlinge) und Martina Rohde (Runde Sache). Auf den weiteren Rängen befinden sich Nicole Mrozek (Runde Sache) sowie Gitte Wiegand (Brillenschlangen) und Christel Steinhoff (Runde Sache).

Während sich die beiden ersten Keglerinnen bereits gut abgesetzt haben, dürfte das Rennen um Platz drei noch spannend werden, meint Schwarz.

Die Teamwertung der Damen führen die "Brillenschlangen I" mit 232 Holz an, gefolgt von den "Fäustlingen" (227 Holz) und dem Team "Runde Sache I" (221 Holz): "Runde Sache II"folgt auf Rang vier, Platz fünf belegen zurzeit die "Brillenschlangen II". In der Teamwertung ist also noch keine Vorentscheidung gefallen.

Die Einzelwertung der Herren führt Klaus Thiel von der "Rostigen Neun" mit 144 geworfenen Holz an. Knapp dahinter liegt Vorjahressieger Savo Obradovic ("En de Aap I", 142 Holz). Auch Rekord-Pokalsieger Bernd Schmulder (En de Aap I, 141 Holz) rechnet sich noch Chancen auf seinen elften Titelgewinn aus. Stadtmeister Günter Schieweck (En de Aap I) liegt trotz Rückenbeschwerden auf Rang vier. Norbert Einig (Rostige Neun) und Reiner von der Mühlen (En de Aap I) belegen die Ränge fünf und sechs. Auf den weiteren Plätzen folgen Mike Gospodarek (Dollen Hechte), Jörg Holtschneider (Rostige Neun) sowie Kai Lawitzke und André Birkmann (beide En de Aap II). Veranstalterin Beate Schwarz geht davon aus, dass im Herrenwettbewerb noch nichts entschieden ist.

Der Teamwettbewerb der Herren wird von "En de Aap I" angeführt. Sie erzielten im ersten Durchgang 283 Holz. Knapp dahinter liegt die erste Mannschaft der "Rostigen Neun" mit 281 Holz. Rang drei belegt die zweite Mannschaft von "En de Aap I" (265 Holz). Es folgen die Dabringhauser Kegler von En de Aap II und die "Dollen Hechte". Auf den weiteren Rängen befinden sich das zweite Team von der "Rostigen Neun" und Team II der "Dollen Hechte".

Der zweite und letzte Durchgang des Wettbewerbs um den Karl-Rombach-Pokal findet am 25. und 26. April auf der Kegelbahn der Gaststätte Höller statt. Die Siegerehrung für die Pokalsieger und die bereits im Januar ermittelten Stadtmeister erfolgt wieder anlässlich der Gemeinschaftsveranstaltung der Kegler und der Hahneköpper am 13. Juni auf dem Stumpfer Knappen.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kegeln Um Den Karl-Rombach-Pokal 2015: Gabi Fischer und Klaus Thiel liegen in Führung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.