| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Geburtsvorbereitung wird für Väter immer wichtiger

Wermelskirchen. Ein Gynäkologe berät auf Einladung von "pro familia" über den "Umgang mit dem 'schwangeren Mann'". Von Beate Wyglenda

Auch wenn nur Frauen ein Kind zur Welt bringen können, eine Soloaufgabe ist die Schwangerschaft nicht. Immer mehr werdende Väter wollen ihre Frauen stärker bei der Geburtsvorbereitung und Geburt unterstützen. Was eine erfreuliche Veränderung des Rollenverständnisses beider Elternteile ist, stellt jedoch Ärzte, Hebammen und Berater auch vor neue Aufgaben.

"Über den Umgang mit dem 'schwangeren Mann'" heißt deshalb der Vortrag des Gynäkologen und Geburtshelfers Prof. Dr. Sven Hildebrandt, den er im Rahmen einer Veranstaltung der für Wermelskirchen zuständigen Beratungsstelle "pro familia" am Donnerstag, 13. Oktober, 11 bis 15 Uhr, im Rathaus Bergisch Gladbach, Konrad-Adenauer-Platz 1, hält.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Fachkräfte und ist als Fortbildung im Rahmen der HebBO NRW mit fünf Stunden anerkannt. Doch auch werdende Väter sind eingeladen. Ziel der Veranstaltung ist, die Rolle der Väter bei Beratungen stärker in den Blick zu nehmen. "Väter sehen sich heute stärker eingebunden in die Versorgung und Erziehung des Kindes - oft neben der Sorge um die materielle Versorgung der Familie", heißt es in der Pressemitteilung von "pro familia". Entsprechend verändert hätten sich auch die Erwartungen der Frauen an die Männer, die sich bereits auf die Unterstützung in der Schwangerschaft und bei der Geburt beziehen. Im Idealfall erlebe das Paar die Geburt des Kindes als großartiges, verbindendes Ereignis. Erwartungen der Partnerin, medizinische Komplikationen oder Fehlverhalten von Ärzten oder Hebammen könnten aber auch zu Überforderung, Hilflosigkeit und Angst führen, die die Partnerschaft und Vaterrolle längerfristig belasten. "Eine adäquate Einbeziehung der Väter seitens aller Beteiligten wie Ärzten, Hebammen und Beratern wird daher immer bedeutender."

Weitere Informationen gibt es bei "pro familia" unter Tel. 02174 768315 oder auf www.profamilia.de/burscheid. Anmeldung per E-Mail an: burscheid@profamilia.de. Anmeldeschluss ist Freitag, 30. September. Kosten: 15 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Geburtsvorbereitung wird für Väter immer wichtiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.