| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Goldener Herbst lockt ins Freie

Wermelskirchen: Goldener Herbst lockt ins Freie
Die Gruppe aus Köln genoss den goldenen Herbsttag bei einer Radtour auf der Balkantrasse. Von Remscheid aus führte die Route nach Wermelskirchen zum Stop bei Café Wild und weiter nach Radevormwald. FOTO: Jürgen Moll
Wermelskirchen. Wanderer und Radfahrer machten bei Bilderbuch-Wetter am Wochenende zu Hunderten Station in Wermelskirchen. In der Innenstadt genossen viele die Sonnenstrahlen draußen vor dem Café oder der Eisdiele. Von Theresa Demski

Zwei ältere Damen haben es sich auf einer warmen Bank gegenüber des Rathauses bequem gemacht. "Wir atmen die Sonnenstrahlen ein", sagt die Erste. Nach den langen regnerischen Herbstwochen sei das sehr wohltuend. Am Nachmittag haben die beiden Damen einen ausgedehnten Spaziergang Richtung Stadt gemacht, sich mit einem Stündchen im Café belohnt - und nun warten sie auf den Bus zurück nach Hause. Das sonnige Wochenende sei sehr erholsam, sagt eine der Spaziergängerinnen noch und streckt dann wieder die Nase der Sonne entgegen. Der Altweibersommer sorgt in der Stadt für entspanntes Flanieren und gemütliche Zusammensitzen.

Bereits am Samstagnachmittag sind die Stühle und Sessel in den Cafés und Eissalons gut gefüllt. Viele Familien haben sich auf den Weg Richtung Telegrafenstraße gemacht, um ein Eis auf die Hand mitzunehmen. Ein Festtag für Tom (6) und Nele (4), die genüsslich an ihrem Eis lecken. Gemeinsam mit Mama und Papa sind sie in der Stadt unterwegs. Den schönen Tag habe man auf keinen Fall in der Bude hocken wollen, sagt ihr Vater. Und das scheint vielen so zu gehen.

Weiter unten bei Café Wild machen viele Wanderer und Radfahrer, die von der Bahntrasse kommen, Station. "Wir haben vor zweieinhalb Wochen die Möbel von der Straße geholt", sagt Thomas Wild. Aus 40 Plätzen im Außenbereich wurden 25 Plätze. Und die sind am Samstag und erst recht am Sonntag gut gefüllt. Mit Blick auf den guten Wetterbericht hat Familie Wild das Personal für das Wochenende bereits aufgestockt. Mehr Torten hätten sie nicht backen müssen, sagt Wild. Die würden auch an regnerischen Wochenenden verkauft. "Aber wenn die Sonne scheint, verschiebt sich der Café-Betrieb immer deutlich nach hinten", sagt Wild. Erst nach dem Spaziergang oder der Radtour kehren die Besucher im Café ein. Genauso hat es auch eine Gruppe gut gelaunter Radfahrer aus Köln gemacht. Am Morgen sind sie in der Domstadt aufgebrochen, Station machen sich zu Kaffee und Kuchen in Wermelskirchen.

Frisch gestärkt, setzen sich die Männer und Frauen dann wieder in die Sättel. Sie wollen es heute nach bis Radevormwald schaffen, bevor es dann mit dem Bus wieder nach Hause geht. "Ein perfekter Tag", stellt einer der Radler fest, bevor er wieder fröhlich in die Pedale tritt. Auch am späten Samstagnachmittag herrscht noch Betrieb in der Stadt. Eine Autokarawane dreht eine Runde über den Wermelskirchener Ring und hupt fröhlich. Gleich mehrere Brautpaare haben ins Schwarze getroffen: Sie feiern ihre Hochzeit an diesem strahlenden Altweibersommertag. Von den Besuchern, die es sich vor den beiden Eissalons und den Cafés an der Telegrafenstraße bequem gemacht haben, gibt es fröhliche Grüße zum großen Festtag.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Goldener Herbst lockt ins Freie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.