| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Grandiose Silberhochzeit von Friend'n Fellow

Wermelskirchen: Grandiose Silberhochzeit von Friend'n Fellow
Das Duo "Friend'n Fellow" trat in der Katt auf. Das Publikum war begeistert von ihrem Zusammenwirken. FOTO: Ulrike MÖnning
Wermelskirchen. Imposantes Konzert im "zweiten Wohnzimmer" des Duos. Seit 1991 sind Constanze Friend und Thomas Fellow unterwegs. Von Bernd Geisler

Obwohl schon x-mal gehört und gesehen - das Duo "Friend'n Fellow" (Sängerin Constanze Friend und Gitarrist Thomas Fellow) ist jedes Mal ein Erlebnis. Es begann 1991 mit einem Konzert in Leipzig und hört mit einem Konzert in der Kattwinkelschen Fabrik natürlich noch lange nicht auf. Ein dutzend Mal traten sie schon an der Kattwinkelstraße auf. Aber hier - in der kulturellen "guten Stube" Wermelskirchens - scheinen sich die beiden einzigartigen Musiker besonders wohl zu fühlen: In der Vorankündigung dieses Konzertes freuen sie sich auf ihr "zweites Wohnzimmer".

Und tatsächlich - dieses Gefühl, ein ganz intimes Konzert der beiden mitzuerleben, macht sich in der Katt breit. Und die Leute lauschen ihnen und lieben sie, sehen sie und gehen mit, als gelte es, keine noch so kleine rhythmische und melodiöse Nuance zu verpassen. Und als würden Friend und Fellow diese Empfänglichkeit des Publikums für Stimmbänder und Saiten spüren, scheinen sie (wieder einmal) alles zu geben. Dabei sind die besten Momente die, in denen sie weltvergessen und musikalisch ineinander versunken nur für sich selbst zu spielen scheinen.

Damit bekommen die Besucher den Eindruck, Zeugen ganz intimer Augenblicke zu werden, in denen Töne Kapriolen schlagen und Takte Purzelbäume und sich musikalische Bande knüpfen jenseits der Hörgewohnheiten.

25 Jahre musikalisches Duo sind natürlich auch kein Pappenstiel — die beiden verstehen sich blind. Fellow entlockt seiner Gitarre mit virtuosen Fingern - sowohl rechts als auch links - den kompakten Sound eines kompletten Trios mit Bass, Akkorden und Melodiespiel.

Fellows perkussive Bearbeitung der Gitarrensaiten erweitert dieses Trio verblüffend oft zu einem Quartett. Dazu Constanze Friends Stimme: Intensiv in den Höhen wie Nadelspitzen, beruhigend mit tiefen Lauten wie sanftes Streicheln und eindringlich wie beschwörende Kirchentöne. Und das alles handgemacht.

Lediglich ein Hauch von Hall und Chorus verstärkt die Gitarre. Insgesamt eine Gitarre mit Stimme oder eine Stimme mit Gitarre, je nach Vorliebe. Eine einnehmende, gleichwohl unaufdringliche Atmosphäre aus absoluter Professionalität und versonnener Entspannung schwebt durch die Katt. Von rhythmischem Feuer getragen, segelt die Stimme über die Flammen hinweg, zündelt manchmal mit ihnen in einer Art Scat-Gesang und kommt am Ende doch wieder auf den Boden der sechs Saiten, die an diesem Abend die Fundamente der Welt bedeuten.

Dass als Gast auch noch Stephan Bormann, Fellows Freund und Partner im ebenfalls bekannten Duo "Hands on Strings", nach der Pause ein gitarristisches Stelldichein gibt, ist das berühmte Sahnehäubchen. Und obwohl natürlich Friend'n Fellow beim Katt-Publikum im Vordergrund stehen, krönen alle drei zusammen im Finale dieses imposante Konzert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Grandiose Silberhochzeit von Friend'n Fellow


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.