| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Großes Interesse am neuen "Quartier"

Wermelskirchen: Großes Interesse am neuen "Quartier"
Ingeborg Schäfer mit Ehemann Klaus Giersiepen (links) sowie Inge und Eberhard Borner wohnen im neuen "Quartier Wielstraße". FOTO: Jürgen Moll
Wermelskirchen. Der gemeinnützige Bauverein eröffnete gestern offiziell den Neubaukomplex an der Ecke Wielstraße/Breslauer Straße. Von Bernd Geisler

"Quartier" heißt das Zauberwort, wenn es um den aktuellen Wohnungsbau geht. Gestern feierte das Quartier "Wielstraße" offiziell seine Eröffnung. "Quartier" bedeutet im ursprünglichen Sinn "Stadtteil" oder "Nachbarschaft". Und genau dafür soll der neue Gebäudetrakt in der Breslauer Straße 4 ein Grundstein sein. Das jedenfalls wünschten sich in ihren Begrüßungen die Vertreter des Bauvereins Wermelskirchen und des Kooperationspartners, des Senioren-Parks "carpe diem".

Und damit sind diese neu entstandenen Wohnungen (noch) etwas Besonderes: Die Menschen, die hier einziehen, sollen hier auch lebenslang wohnen - ohne, wenn möglich, ein Pflegeheim von innen zu sehen. Damit dies lange gut geht, gibt es jemanden, der sich um sie kümmert: Ein "Kümmerer", vertreten durch "carpe diem". Er soll Anlaufstelle für Alt und Jung sein und Menschen mit und ohne Behinderungen, Familien und Alleinstehende zusammenbringen.

"Alle 21 Wohnungen sind seniorengerecht", sagte Ulrich Mahlkow vom Bauverein. Individuelle Betreuung durch "carpe diem" kann je nach Bedarf in Anspruch genommen werden: von der Reinigung der Wohnung über die Begleitung bei Arzt- oder Behördengängen bis zum Pflegedienst. So plant "Kümmerer" Jessica Köhler bereits einen "rollenden Supermarkt", der die Lebensmittel auch direkt in die Wohnung liefert.

Nachbarschaftliche Gemeinschaft wird großgeschrieben im neuen "Quartier". Es gibt einen großen Nachbarschaftstreff und ebenso eine preiswerte Gästewohnung für Mieter, deren Besucher über Nacht bleiben. Im Nachbarschaftstreff sollen auch Kultur, Bildung sowie Sport und Spiel stattfinden. Die Wohnungen sind zwischen 45 und 90 Quadratmeter groß und verfügen über zwei oder drei Zimmer. Appartements bestehen aus einem Zimmer mit Dusche und WC. Zwei Appartements sind derzeit noch verfügbar, in alle anderen Wohnungen ziehen seit dem 1. Juni die Mieter ein. Die Kosten: 8,50 Kaltmiete pro Quadratmeter.

Inge und Eberhard Borner, beide 74 Jahre alt, waren gestern zum ersten Mal in der neuen Wohnung aufgewacht: "Wir haben gut geschlafen", sagten sie. Sie wohnten vorher in Stumpf. Die Nähe zur Stadt und die Möglichkeit, nicht auf sich alleine gestellt zu sein, wenn "es mal aufgrund des Alters nicht mehr so geht wie bisher", haben den Ausschlag gegeben. Ein paar Nächte mehr hat das Ehepaar Ingeborg Schäfer (68) und Klaus Giersiepen (67) bereits hinter sich. Ingeborg Schäfer führte die gleichen Gründe an.

Eine konkrete Planung innerhalb des Quartiers wurde bereits laut: Die Küche des "carpe diem" will einen Kochkursus anbieten. "Dahin schicke ich meinen Mann", rief eine Mieterin spontan dazwischen. Gute Stimmung im Quartier also von Anfang an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Großes Interesse am neuen "Quartier"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.