| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Grünschnitt-Ärger: mehr Zeiten gleich höhere Gebühren

Wermelskirchen. Im Herbst wird der Garten winterfest gemacht. Hecke und Sträucher werden geschnitten. An wenigen Samstagen im Herbst können Bürger ihren Grünschnitt kostenfrei an der Albert-Einstein-Straße abgeben. Im Oktober sorgten diese Tage aber für lange Schlangen und Wartezeiten bis zu zwei Stunden. Das verärgerte BM-Leser. Die WNKUWG forderte für diese Spitzenzeiten Sonderregelungen - zum Beispiel zusätzliche kostenfreie Container im Stadtgebiet. Im Umweltausschuss gab jetzt die Stadtverwaltung bekannt, dass man Gespräche führe. Kämmerer Bernd Hibst dämpfte die Erwartung im BM-Gespräch: "Kostenfreie Entsorgungsangebote gehen nur über eine Gebührenerhöhung."
(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Grünschnitt-Ärger: mehr Zeiten gleich höhere Gebühren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.