| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Haiderbach und Dhünntal teilen sich den Meistertitel

Wermelskirchen: Haiderbach und Dhünntal teilen sich den Meistertitel
Ida Rodewig von der Grundschule Am Schwanen auf dem Weg ins Ziel. FOTO: Jürgen Moll
Wermelskirchen. 199 Kinder schwammen bei den 41. Stadtmeisterschaften der Grundschulen im Quellenbad mit. Alle fünf Schulen nahmen teil. Von Johanna Schumacher

Aufgeregte Grundschüler ziehen ihre Bahnen durch's Wasser, begeisterte Kinder feuern vom Beckenrand aus an, stolze Eltern filmen von den Tribüne. Diese Szenen haben sich gestern im Quellenbad abgespielt.

Bereits das 41. Mal veranstaltet der WTV dort die Stadtmeisterschaften im Schwimmen für die Grundschüler. Mit dabei sind insgesamt 199 Kinder aus der katholischen Grundschule St. Michael, der GGS Am Haiderbach, der GGS Dhünntal, GGS Schwanen und der GGS Waldschule. Alle kämpfen sie für den Sieg in ihren Jahrgängen.

"Vorab findet immer ein Ausschwimmen statt, also ein interner Wettbewerb der Schulen. Die schnellsten sechs Mädchen und sechs Jungen werden von den Schulen angemeldet", erklärt Klaus Junge vom WTV. Er organisiert schon seit 32 Jahren die Stadtmeisterschaften. "Früher saßen wir noch mit der Schreibmaschine im Bad, heute geht alles ein bisschen einfacher", schmunzelt er.

Mittlerweile finden die Meisterschaften nur noch alle zwei Jahre statt. Den gestrigen Wettbewerb hat Junge bereits seit zwei Tagen vorbereitet, die meiste Arbeit käme allerdings erst am Veranstaltungstag selbst, sagt er. Dieses Jahr wurde er von etwa 30 Helfern unterstützt. "Ohne die vielen Freiwilligen, die zumeist ihre Freizeit für diesen Einsatz einbringen, wäre ein reibungsloser Ablauf gar nicht möglich", sagt Junge. Viele von ihnen seien schon seit Jahrzehnten begeistert dabei. Eine Pause gibt es für die Ehrenamtlichen nicht. "Wenn die Erst- und Zweitklässler durch sind, müssen wir die Ergebnisse eintragen und Urkunden vorbereiten."

Jeder Teilnehmer erhält am Ende eine Urkunde, die besten drei Schwimmer jeden Jahrgangs sogar eine Medaille. Bei den Stadtmeisterschaften vor zwei Jahren erhielt die Schwanenschule den "Bürgermeisterpokal" - geschwommen wird über die Distanz 25 Meter Brust. Verteidigt haben sie den Titel nicht können - die Jungen und Mädchen der Grundschulen Am Haiderbach und Dhünntal teilen sich den ersten Platz. Die Schwanenschule belegt Platz zwei, gefolgt von der Waldschule und der katholischen Grundschule. Die zehn-mal-25-Meter-Staffel gewinnt dieses Jahr die GGS Dhünntal.

Die Stimmung während der Wettkämpfe ist ausgelassen. Neben lautstarken Kindern sind auch viele stolze Eltern zugegen. "Für Ina ist es bereits das zweite Mal, dass sie antritt. Es macht ihr viel Spaß, am Wettbewerb teilzunehmen", erzählt Birgit Matthies, deren Tochter (9) für die Schwanenschule mitschwimmt. Auch Verena (9) und Theresa (9) aus dem vierten Jahrgang der Schwanenschule sind dabei. "Mir gefällt es sehr gut", sagt Theresa. Sie schwimmt dieses Jahr bereits das dritte Mal mit. Für Verena ist es dieses Jahr die erste Stadtmeisterschaft. Dass sie es genießt, sieht man ihr an. "Es ist auch sehr schön, wenn man von den anderen so angefeuert wird", findet sie trotz verpasster Titelverteidigung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Haiderbach und Dhünntal teilen sich den Meistertitel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.