| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Handwerk gründet eine Akademie

Wermelskirchen: Handwerk gründet eine Akademie
Kreishandwerkermeister Willi Reitz (l.) und Hauptgeschäftsführer Marcus Otto. FOTO: Rehse
Wermelskirchen. Die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land investiert kräftig in die Bildung.

Die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land geht neue Wege und investiert weiter in die Bildung. Sie plant eine "UnternehmerAkademie", die noch in diesem Jahr an den Start gehen soll. Das wurde jetzt auf einer Klausurtagung der Mitgliederversammlung mit 13 Obermeistern, Stellvertretern sowie der Geschäftsführung in Wermelskirchen beschlossen. Der Name: "KHBL Services- und Wirtschaftsgesellschaft GmbH". Geschäftsführer ist Marcus Otto, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft.

Die Auftragslage der meisten Firmen ist derzeit gut bis sehr gut, heißt es in einer Mitteilung. Bleibt aber im Berufsalltag noch die Zeit und Muße für Mitarbeiter-Motivation durch Weiterbildung? Welchem Seminaranbieter kann ich vertrauen? Lohnt sich der Zeiteinsatz? Kommen meine Mitarbeiter positiv aufgeladen zurück in den Betrieb? Und wann kümmert sich der Chef um seine eigene Fortbildung? Im Kampf um Fachkräfte wird die Weiterbildung der Unternehmensleiter und der Mitarbeiter ein elementarer Baustein rund um diese Fragestellungen sein, heißt es aus der Kreishandwerkerschaft. Deswegen positioniert sie sich künftig professionell auch auf diesem Gebiet, damit sie ihre Mitgliedsunternehmen, aber auch Gästen ein breites Spektrum anbieten kann. "Fachkräfte sind ein wertvolles Gut - wir müssen sie finden, halten und motivieren", sagt Marcus Otto.

Die "UnternehmerAkademie" bietet passgenaue Seminare für kleine und mittlere Unternehmen - sowohl für Auszubildende, Gesellen, Meister, Angestellte oder Firmenchefs. Erste Seminarideen sind: "Lernen zu lernen für Azubis", "Knigge für Auszubildende" oder "Der Erstkontakt mit dem Kunden - ein Telefontraining". Mit einem durchdachten Seminarangebot hat die Akademie das Ziel, kleinere und mittlere Unternehmen zu stärken. "Der Mittelstand ist das Rückgrat unserer Wirtschaft und das soll auch so bleiben", sagt Otto.

Die Kreishandwerkerschaft vertritt 2500 Mitgliedsunternehmen in 13 Fach-Innungen in Rhein-Berg, Oberberg und Leverkusen.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Handwerk gründet eine Akademie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.