| 00.00 Uhr
Wermelskirchen
Heilerzieher gesucht
Wermelskirchen. Das Nachsehen hatte beim Boys Day der Landschaftsverband (LVR), der für sein Haus an der Wustbacher Straße keinen einzigen Interessenten finden konnte. Leiterin Cornelia Gießler war zwar enttäuscht, kündigte aber an, es im nächsten Jahr beim Boys Day noch einmal zu versuchen.

Denn gerade in der Heilerziehungspflege herrsche Männermangel, weiß sie. Deshalb biete sie auch jetzt über den Boys Day hinaus jungen Männern ab 14 Jahren die Möglichkeit zu Praktika in der Einrichtung an. Das LVR-Haus an der Wustbacher Straße 19 beherbergt 22 behinderte Bewohner im alter zwischen 25 und 75 Jahren. Sie werden von 17 Heilerziehungspflegern betreut.

Auf drei Etagen leben die Bewohner in Wohngruppen mit Einzelzimmern, Gemeinschaftsküche und -wohnraum. Einige von ihnen arbeiten in der Lebenshilfe-Werkstatt, viele sind mehrfachbehindert und etliche auch pflegebedürftig. Einen Einblick in den Beruf des Heilerziehungspflegers mit einem Schnupperpraktikum möchte Teamleiterin Cornelia Gießler Schülern nach Terminabsprache geben. Denn die Arbeit mit Behinderten sei abwechslungsreich und mache viel Freude, wirbt auch LVR-Ausbildungsleiter Björn Berger.

 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar