| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
IHK vermittelt Unternehmen und Azubis

Wermelskirchen. Junge Bewerber aus der Kölner Region haben aktuell noch gute Chancen, einen attraktiven Ausbildungsplatz in einem IHK-Beruf zu finden. Bei der Ausbildungshotline der Industrie- und Handelskammer zu Köln sind derzeit noch etwa 570 Stellen im Angebot. 478 Interessenten haben sich bei der Hotline, die in diesem Jahr zum 21. Mal stattfindet, registrieren lassen. Besonders viele freie Angebote gibt es im Augenblick noch im kaufmännischen Bereich: Für die Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel sind 52 offene Stellen gemeldet, für die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement 43. Sehr gute Aussichten bestehen nach Auskunft der IHK auch im Berufsbild Fachkraft für Lagerlogistik, wo aktuell noch 28 offene Stellen bei der Hotline registriert sind.

"Die Zahlen zeigen, dass die Unternehmen der Region nach wie vor viele Ausbildungsplätze schaffen", sagt Christopher Meier, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln. Die Hotline sammele nicht nur Angebote und Bewerbungen, sondern sorge auch für passgenaue Vermittlung.

Das Servicetelefon ist bis Donnerstag, 31. August, offen. Junge Leute, die noch auf Lehrstellensuche sind, können sich unter Tel. 0221 1640-6664 registrieren lassen. Unternehmen können ihre freien Ausbildungsplätze unter Tel. 0221 1640-6665 melden und so kurz vor dem Ausbildungsstart im September noch guten Nachwuchs finden. Die Hotline ist montags bis freitags jeweils von 9 bis 18 Uhr besetzt. Meldungen sind auch per E-Mail an hotline@koeln.ihk.de möglich.

Zum ersten Mal bietet die IHK auch einen Kontakt per WhatsApp an: Unter 0173 5487517 können Interessenten Kontakt mit der Hotline aufnehmen und erhalten garantiert einen Rückruf.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: IHK vermittelt Unternehmen und Azubis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.