| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Initiative setzt sich seit zwei Jahren für Flüchtlinge ein

Wermelskirchen. "Willkommen in Wermelskirchen", die Wermelskirchener Initiative von Christen für Flüchtlinge und Asylsuchende, lädt ein zu einem Informationsabend für kommenden Mittwoch, 26. Oktober, 19 Uhr, ins evangelische Gemeindehaus am Markt ein. Das Thema des Abends lautet "Was heißt hier Hilfe? - Unterstützungsarbeit für Geflüchtete auf Augenhöhe". Alle interessierten Wermelskirchener sind dazu eingeladen.

Seit ihrer Gründung am 24. Oktober 2014 gibt es die Initiative für geflüchtete Menschen in Wermelskirchen. "Nun ist es Zeit, Bilanz zu ziehen. Was ist bisher gut gelungen, was können wir besser machen?". heißt es in der Einladung der Initiative. Ein Film leitet in das Thema ein. Im Anschluss ist Gelegenheit zum Austausch. Dabei wird auch das Netzwerk der Initiative vorgestellt.

Ein Ziel des Abends ist auch, Menschen zum Mitmachen zu ermutigen. "Das Netzwerk ist gut aufgestellt. Wer neu einsteigen und mitmachen will, bekommt Hilfe von erfahrenen Mentoren", sagt Pfarrerin Cornelia Seng, die gemeinsam mit Ursula Nicola-Hesse und Bijan Golabi durch den Abend führen wird.

Ein wenig festlich soll es zum zweiten Geburtstag der Initiative auch werden: Es gibt Getränke aus Fairem Handel und selbstgemachte Snacks nach Rezepten aus Pakistan, Afghanistan und Bangladesh.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Initiative setzt sich seit zwei Jahren für Flüchtlinge ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.