| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Ist Fläche an der B 51 ungeeignet für einen Freizeitpark?

Wermelskirchen. Ist die Fläche an der B 51 (zwischen Lidl und Fußgängerbrücke über die Dellmannstraße) doch nicht geeignet für einen Freizeitpark mit integrierter Skateanlage? Diese Frage stellt jetzt die WNKUWG-Fraktion an den Bürgermeister zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Sport, Freizeit und Tourismus am kommenden Dienstag. "Kann besagte Anlage auf dem Grundstück überhaupt errichtet werden, obwohl keine Anbindung für Rettungsfahrzeuge an das öffentliche Verkehrsnetz gegeben ist?", fragt Norbert Kellner für seine Fraktion.

Außerdem möchte er wissen, wo für eine solche Anlage die erforderlichen Stellplätze nachgewiesen werden könnten und ob hinsichtlich des Lärmschutzes genügend Abstand zur Wohnbebauung bestehe. Geschäftsführer Christoph Messink hatte mitgeteilt, dass auch das Autohaus an der Fläche interessiert sei und gerne eine Aufbereitungshalle und ein Reifenlager errichten würde. Die Stadt sagte, dass erforderliche Grundstücksverhandlungen noch nicht beendet seien.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Ist Fläche an der B 51 ungeeignet für einen Freizeitpark?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.