| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Jetzt wird's Zeit für die Winterreifen

Wermelskirchen. Von Frost oder Schnee ist zwar noch keine Spur, die Temperaturen rutschen aber in den einstelligen Bereich. Experten raten daher, jetzt die Winterreifen aufzuziehen. Von Wolfgang Weitzdörfer

Draußen wird es kälter, dunkler und nasser. Der Herbst ist mit aller Macht im Bergischen angekommen. Damit ist auch die Zeit gekommen, in der die Straßenverhältnisse schlechter werden und es Zeit wird, am Auto die Sommer- gegen Winterreifen auszutauschen. Was viele Autofahrer nicht wissen: Winterreifen sorgen nicht nur bei Schnee und Glatteis für sichereren Halt. Auch das herbstliche Laub in Verbindung mit Regen kann zu gefährlichen Situationen führen.

Das sagt auch Achim Burghoff von AS Reifentechnik an der Friedrichstraße. "Es ist jetzt im Oktober die absolut richtige Zeit, sich um den Reifenwechsel zu kümmern. Denn nicht die Witterung ist entscheidend, sondern alleine die Temperaturen." Wenn es morgens konstant weniger als sieben Grad Außentemperatur sind, sollten Winterreifen aufgezogen sein. "Das Bremsverhalten der Winterreifen ist bei niedrigen Temperaturen ganz anders. Sommerreifen greifen dann nicht mehr richtig." Und wenn dann noch eine nasse Straßenoberfläche und Laub dazukommen, kann es ganz schnell sehr rutschig werden.

Burghoff: "Bei vielen Leuten ist zwar nach wie vor das Wort 'Schnee' entscheidend, aber nasse Blätter können den gleichen Effekt haben." Wer nicht selbst Hand anlegen will, lässt den Reifenwechsel beim Fachmann erledigen. Bei Reifen Schmitz an der Remscheider Straße nutzen diese Möglichkeit sehr viele Kunden, sagt Inhaberin Wera Schmitz. "Wir haben derzeit recht gut zu tun, seit 14 Tagen kommen die Kunden zum Winterreifenwechsel." Dass sich die Kunden frühzeitig um Termine kümmern, sei gut so, um Engpässe zu vermeiden. Oft wollen Kunden auch die Reifen einlagern, theoretisch ist das bei Reifen Schmitz möglich, derzeit allerdings nicht. "Unsere Kapazitäten sind ausgelastet, wir haben leider keinen Platz mehr", sagt sie.

Auch bei AS Reifentechnik kommen die Kunden derzeit oft mit dem Wunsch, die Winterreifen aufziehen zu lassen. "Wir haben etwa 14 Tage Vorlauf, das ist praktisch jedes Jahr so. Gerade die ersten Frostnächte haben viele Kunden zu uns gebracht. Die Saison hat angefangen", sagt Burghoff. Wenn die Witterung vergleichsweise mild bleiben sollte, seien die Kunden auf der sicheren Seite, sagt er. "Jetzt anrufen und einen Termin machen", ergänzt der Experte. Für die Lagerung gibt es vor allem eine wichtige Regel, sagt Schmitz: "Die Reifen müssen auf jeden Fall liegend gelagert werden." Wie das dann geschieht, ob einfach nur aufeinandergestapelt oder auf einem Felgenbaum gelegt, sei dabei nicht so wichtig: "Der eine nutzt lieber einen Felgenbaum, der andere nicht. Wichtig ist nur, dass die Reifen liegen und nicht stehen", sagt Schmitz. Eine platzsparende Alternative ist zudem die Lagerung an der Wand. Das dazu notwendige Zubehör gibt es im Baumarkt, sagt die Inhaberin von Reifen Schmitz.

Davon, bis zum ersten Frost zu warten, hält Burghoff nichts: "Es gibt in Deutschland allerdings kein Gesetz zur Winterbereifung, wie das in Österreich der Fall ist. Da kostet es richtig viel Geld, wenn man nach Mitte Oktober mit Sommerreifen erwischt wird." In Deutschland gibt es nur die schwammige Formulierung der "angemessenen Bereifung". Die alte Faustregel "von O bis O", also von Oktober bis Ostern, habe sich aber noch immer bewährt, sagt Burghoff. "Auch wenn das zweite O, also Ostern, manchmal natürlich viel zu früh für die Sommerreifen ist." Ein weiterer wichtiger Tipp ist, die Reifen trocken und sauber zu lagern. "Bevor die Reifen in den Keller kommen, sollte man sie säubern und gut trocknen lassen", sagt Schmitz. Von den verbreiteten Radtüten zur Lagerung rät Schmitz ab: "Man sieht die immer wieder, aber sie sind nicht unbedingt zur Lagerung geeignet."

Zum Schutz der Winterreifen raten die Experten zu Radkappen zum Schutz vor Salz und Matsch. Nach 50 gefahrenen Kilometern sollte man zudem die Schrauben nachziehen. Eine einfache Maßnahme, die dabei hilft, Unfälle zu vermeiden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Jetzt wird's Zeit für die Winterreifen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.