| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
"Jokebox" rocken bei Pohlhauser Open Air

Wermelskirchen: "Jokebox" rocken bei Pohlhauser Open Air
"Jokebox" spielten beim Pohlhauser Open Air die Songs der ganz Großen aus der Rock- und Popgeschichte. FOTO: Nico Hertgen
Wermelskirchen. Die Band begeisterte mit Hits von Billy Idol bis Survivor. "Dërment" bestreiten das Vorprogramm. Von Bernd Geisler

Marco Ritscher steht am Grill und wendet die Würstchen. Die Sonne versteckt sich zwar schon hinter grauen Wolken am Freitagabend, aber der erste Vorsitzende des Vereins Tura Pohlhausen ist wie immer guter Dinge. Zum 21. Mal findet das Pohlhauser Open Air statt.

Die Stimmung sei gut, sagt Ritscher. "Alle freuen sich auf den Auftritt von Jokebox." Die Band habe hier schön öfter gespielt und jedes Mal habe es eine "tolle Atmosphäre" gegeben. Und: "Seit drei Jahren sind unsere Preise konstant." Die Besucher trudeln ein, Bier und Bratwurst locken, im Hintergrund lässt die Newcomer-Band "Dërment" ihren Rocksound vom Stapel. Das ist neu: Eine Vorband soll die Besucher einstimmen. Es ist Dërments dritter Auftritt. Die drei Jungs Eric (Schlagzeug), Marcel (Gitarre, Gesang) und Paul (Bass) sind alle 15 Jahre alt, spielen ihre eigenen Stücke mit deutschen und englischen Texten und haben ihre Fans - darunter viele Freunde und Verwandte - mitgebracht. Die Drei sind stolz, vor einer Band wie "Jokebox" aufzutreten.

Nach ihrem Auftritt sind die Jungs zufrieden. So viel Begeisterung, wie "Jokebox" stets entfachen, konnten sie natürlich erwarten. "Jokebox" starten fulminant. Sänger Ralf Becker und seine sieben Mitstreiter legen sich mit "Rebel Yell" von Billy Idol rockig-vehement ins Zeug, als hätten sie sich bereits eine Stunde lang warmgespielt. Auch das Publikum ist sofort dabei. Beim zweiten Stück - dem Fetzer "I Want You to Want Me" von Cheap Trick - sind alle Hände oben. Im Zelt gibt es noch genug Platz, sich ausgiebig zu bewegen. Dieses Stück singt Verena, seit Anfang 2015 neu bei der Band. Auch der nächste Song "Eye of the Tiger" von Survivor, jetzt gesungen von Jenny, lässt die Besucher im Zelt nicht zur Ruhe kommen. Spaß siegt auf der ganzen Linie - auf und vor der Bühne. Denjenigen, die "Jokebox" schon seit Jahren begleiten, fällt es jetzt auf: "Wo ist Sängerin Jeanne?" Warum auch immer sie fehlt - Gesang und Begleitung können sich dennoch bestens hören lassen. Heinz-Willi Mergler, langjähriger betreuender Lehrer der "Licht- und Ton-AG" der Hauptschule, ist ganz Ohr: "Ein superharmonischer Auftritt", sagt er anerkennend. Und siehe da, auch das Wetter hält. Die Begeisterung segelt wie im gespielten Super-Hit der 80er "Völlig losgelöst".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: "Jokebox" rocken bei Pohlhauser Open Air


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.