| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Kabelbrand vor Eintreffen der Wehr gelöscht

Wermelskirchen. Zu einem Kabelbrand in einem Keller ist die Feuerwehr am Samstag gegen 16.55 Uhr gerufen worden. Als die Wehrleute in Neu-Löh eintrafen, war ein Kabelbrand in einem Keller bereits gelöscht, berichtet Wehrleiter Holger Stubenrauch.

Die Hauseigentümer hatten hatten den Brand bei ihrer Urlaubsrückkehr bemerkt. Ein Trupp unter Atemschutz, ausgerüstet mit einem C-Rohr und der Wärmebildkamera, erkundete das zu großen Teilen verrußte Haus. Dabei entdeckten die Feuerwehrleute (Einsatzleiter Sebastian Engelke) keine weiteren Glutnester.

Zur Sicherheit mussten in dem Haus vom Versorger alle Sicherungen und die Gaszufuhr abgeklemmt werden. Vom Rettungsdienst wurden die Rückkehrer wegen Rauchgasvergiftung zum Krankenhaus zur Untersuchung gebracht. Nach Einsatzende untersuchte die Polizei die Brandstelle und sperrte sie. An dem einstündigen Einsatz waren 18 Kräfte (Hauptamt, Löschgruppen Tente, Unterstraße) im Einsatz.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Kabelbrand vor Eintreffen der Wehr gelöscht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.