| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Kleine Ehrung für große Leistung in der Katholischen Bücherei

Wermelskirchen. Mit Blumen, Urkunden und Geschenkgutscheinen des Erzbistums Köln bedankte sich Pfarrer Michael Knab bei fünf Mitarbeiterinnen der Katholischen Bücherei. Rose Bornefeld, Irene Burgdorf und Ingrid Schmitz-Gelker sind 20 Jahre ehrenamtlich tätig, Regina Leven und Ilona Boß jeweils zehn Jahre. "Es ist nur eine kleine Fläche, die zur Verfügung steht", sagte Knab, "aber es ist die Qualität, die zählt. Bei Büchern oder Spiele muss ja immer ein aktuelles Angebot vorhanden sein. Und daran haben Sie maßgeblich mitgearbeitet". Mehr als 10.000 Ausleihen finden jährlich an der Kölner Straße statt und werden von einem Team mit 22 Mitarbeiterinnen bearbeitet. Dazu kommen noch einige Aktionen wie Spieleabende oder auch Lesungen. Von Walter Schubert

"Man hat es gar nicht gemerkt, dass 20 Jahre vorbei sind", sagte Ingrid Schmitz-Gelker. "Alles stimmt: das Team, die Kunden, die Atmosphäre, da geht man einfach gerne hin". Sie hat sogar eine Fortbildung zur Bücherassistentin absolviert. "Die Ehrung passt zeitlich ganz wunderbar", sagte Leiterin Lilo Leonherdt. "Anfang November gibt es unseren Büchermarkt, und da können die Gutscheine ja prima eingelöst werden". Pfarrer Knab erzählte, dass er spät abends, weit entfernt von den Öffnungszeiten, manchmal noch Licht in der Bücherei sieht. "Meine Wohnung ist gleich gegenüber. Da sortieren die noch irgendwas oder räumen auf oder bereiten etwas vor. Der Einsatz ist wirklich ganz toll", sagte er.

Insgesamt gibt es im Bistum Köln 376 Katholische Öffentliche Büchereien (KÖB) mit 4400 ehrenamtlichen Mitarbeitern. 1,4 Millionen Bücher und andere Medien stehen zur Ausleihe bereit, es gibt 1,1 Millionen Besucher pro Jahr sowie 11.000 Veranstaltungen. Total werden 407.000 ehrenamtliche Stunden geleistet - und Wermelskirchen trägt sicher einen guten Anteil dazu bei. "Ich freue mich immer auf den Einsatz", sagt Ilona Boß, "weil die Arbeit im Team so richtig schön ist. Wir kennen uns schon so lange, dass wir ja nicht nur über Bücher sprechen. Die Gemeinschaft hier ist prima". Ohne ehrenamtlichen Einsatz geht nichts. Das gilt für viele Bereiche, und auch für die Katholische Bücherei. "Meist wird es für selbstverständlich gehalten oder es wird gar nicht richtig wahrgenommen", sagte Knab. "Wir müssen es wertschätzen, deshalb freue ich mich, heute einfach mal Danke zu sagen".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Kleine Ehrung für große Leistung in der Katholischen Bücherei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.