| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Kulturscouts gehen erneut auf Entdeckungstour

Wermelskirchen. Der Kultur auf der Spur - das ist das erklärte Ziel der elf- bis 16-jährigen Schüler, die als "Kulturscouts" Kulturorte in der Region besuchen. Mit mittlerweile 18 Klassen aus dem Bergischen Land ist das Projekt nun in sein zweites Jahr gestartet.

Ziel ist es, den jungen Menschen die kulturellen Schätze ihrer Heimat näherzubringen. Erstmals dabei ist auch eine Klasse des Gymnasiums Wermelskirchen. Auch die Förderschule des Nordkreises in Oberberg mit Radevormwald und Hückeswagen macht bei dem Kulturprojekt mit. Das Konzept wendet sich an Klassen der Sekundarstufe I aller Schulformen. Die Schüler erhalten als sogenannte Kulturscouts die Möglichkeit, kostenfrei zweimal im Jahr eine Kultureinrichtung in ihrer Region zu besuchen und diese auf besondere Art und Weise kennenzulernen.

"Die Praxis und das eigenständige Ausprobieren stehen dabei im Vordergrund", sagt Sandra Brauer, die das Projekt von Bergisch Gladbach aus betreut. Mit sieben zusätzlichen und somit insgesamt 26 Kultureinrichtungen bietet das Format im zweiten Projektjahr ein noch vielfältigeres Programm und zusätzliche Anknüpfungspunkte für den Unterricht. "Dadurch, dass alle Angebote an den Lehrplan anknüpfen, profitieren sowohl Schüler als auch Lehrer", sagt Sandra Brauer erfreut.

Im vergangenen Schuljahr konnten Schüler als Kulturscouts erstmals die Kulturstätten des Bergischen Landes kennenlernen. Den Erfolg dieser neuen Initiative dokumentiert auch ein neuer Film, in dem Schüler, Lehrer und Kulturvertreter von ihren Erfahrungen berichten. Zu sehen ist der Film im Internet: www.kulturscouts-bl.de

"Mit dem Projekt leisten wir einen wichtigen bildungspolitischen Auftrag", sagt Dr. Hermann-Josef Tebroke, Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises. "Denn so erfahren die jungen Menschen von kulturellen Lernorten, die das Bergische Land für sie bereit hält, die sie sonst vielleicht nie kennenlernen würden."

Für die Mobilität der Kulturscouts sorgen auch in diesem Jahr die Verkehrsverbünde VRS und VRR und die ihnen angeschlossenen Verkehrsunternehmen. Für sämtliche Entdeckertouren in der Region können die Projektteilnehmer Busse und Bahnen kostenfrei nutzen.

Das aktuelle Programm ist auf der projekteigenen Webseite unter www.kulturscouts-bl.de zu finden.

(ser)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Kulturscouts gehen erneut auf Entdeckungstour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.