| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Kunden strömen in die Innenstadt

Wermelskirchen: Kunden strömen in die Innenstadt
Carmen Pusch und Rainer Peitz-von den Eichen freuen sich über viele Kunden, die noch kurz dem Fest ein Geschenk suchen. FOTO: nico hertgen
Wermelskirchen. Der letzte Einkaufssamstag vor dem Fest hat die Kassen der Händler klingeln lassen. Im Schnitt sind alle mit dem Geschäft vor Weihnachten sehr zufrieden.

Es sind gerade Kleinigkeiten, die als Geschenk für Nachbarn oder als Mitbringsel für Bekannte kurz vor Weihnachten hoch im Kurs stehen - das stellten Rainer Peitz-von den Eichen und Carmen Pusch in ihrer Boutique für Geschenkartikel, Dekorationen und Haushaltswaren im Möbelhaus von den Eichen am letzten Einkaufssamstag vor den Festtagen fest.

Darüber hinaus seien es die qualitativ hochwertigen Haushaltswaren wie optisch ausgefallen designte Töpfe oder Retro-Brotboxen, die die Kunden interessierte. "Wir sind mit unserem Weihnachtsgeschäft sehr zufrieden, es läuft sehr gut. Ich gehe von einem leichten Plus gegenüber dem Vorjahr aus. Viele Kunden kommen, um zu stöbern und finden dann etwas Passendes", beschreibt Peitz-von den Eichen das Kaufverhalten. Geändert habe sich inzwischen, dass sich die Käufer weniger für weihnachtliche Artikel interessierten, sondern besonders bei Waren zugreifen die das ganze Jahr über einen Gebrauchswert haben.

Genauso wie von den Eichen öffnete das Elektrofachgeschäft Peters an der Eich an den Adventssamstagen bis 16 Uhr: "Bis 18 Uhr lohnt es sich nicht, gegen 15 Uhr bricht der Kundenstrom spürbar ab", sagte Carsten Peters, der sein Weihnachtsgeschäft als "nicht sehr gut", aber "gut" einstufte. Ein altbekannter Trend bestünde laut dem Fachmann nach wie vor: Familie gönnen sich zu Weihnachten anstatt vieler kleiner Geschenke einen größeren, besseren oder schlicht moderneren Fernseher. "Deshalb bin ich bis Heiligabend noch unterwegs, um auszuliefern und gebrauchsfertig einzurichten. Ab 15 Uhr bin ich dann aber Privatmann", sagte Peters.

In der Buchhandlung van Wahden am Markt freute sich Inhaberin Gabriele van Wahden: "Wir sind sehr zufrieden. Die Wermelskirchener halten uns die Treue, wir brauchen nicht gegen den Internet-Wettbewerb kämpfen. Vor den Festtagen wollen, müssen und dürfen wir mehr beraten - das ist anstrengend, macht jedoch Spaß, weil viele nette Gespräche entstehen." Kundin Kerstin Franz stöberte mit ihrer kleinen Tochter Noa in den Bilderbüchern: "Ich kaufe ein Geschenk für meine Nichte. Ab und zu bestelle ich auch online, aber gerne kaufe ich hier ein, weil ich stöbern kann und die Beratung schätze."

Im Terminkalender von Friseurmeisterin Heidi Lilischkies ("Schnittstelle") "knubbelt" es sich vor Weihnachten: "Alle wollen an den Festtagen gut aussehen. Dazu kommt der Verkauf von Gutscheinen oder Pflege-Produkten als Geschenk. Wir sind generell und mit dem Weihnachtsgeschäft sehr zufrieden", sagte sie.

(sng)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Kunden strömen in die Innenstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.