| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Land genehmigt alle 362 Ganztags-Kindergartenplätze

Wermelskirchen. Gute Nachricht für Eltern von Kindergartenkindern, die im Ü3-Bereich einen 45-Stunden-Platz beantragt hatten. Wie gestern Sozialdezernent Jürgen Graef am Rande der Sitzung des Jugendhilfeausschusses auf Anfrage mitteilte, hat das Ministerium für Familie, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW der Stadt Wermelskirchen eine Ausnahmegenehmigung erteilt. Damit sind alle 362 Elternanträge auf eine 45-Stunden-Woche bewilligt. Von Udo Teifel

969 Kindergartenplätze bieten Stadt, Kirchen und freie Träger fürs Kindergartenjahr 2016/2017 an, aufgeteilt nach 25-, 35- und 45 Stunden in der Woche. Bei der Belegung von 25- und 35-Stunden-Plätzen gab es keine Probleme, eher noch freie Kontingente Anfang des Jahres. 362 Kinder sollen aber ganztags betreut werden - das sind 49 mehr als bislang.

Anfang des Jahres sah es noch so aus, als müssten 49 dieser 45-Stunden-Plätze prozentual in allen 16 Einrichtungen gekürzt werden. Das ist nun nicht mehr der Fall. Graef zeigte sich gestern zufrieden darüber, dass der positive Bescheid eingegangen ist.

Mit 50 Plätzen in der Ganztagsbetreuung liegt der DRK-Kindergarten "Wunderwelt" an der Berliner Straße an der Spitze. Derzeit werden dort 39 Kinder ganztags betreut. Hoch ist auch die Zahl der Ganztagsbetreuung in den Kitas Heisterbusch (von 30 auf 34), Wielstraße (von 23 auf 30), und der Awo-Jörgensgasse (von 19 auf 26). Weniger Nachfrage in der Ganztagsbetreuung gibt es fürs nächste Kindergartenjahr in der Jahnstraße (von 30 auf 27) und in der Danziger Straße (von 26 auf 25).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Land genehmigt alle 362 Ganztags-Kindergartenplätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.