| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Landratswahl - Ausschuss stellt Endergebnis fest

Wermelskirchen: Landratswahl - Ausschuss stellt Endergebnis fest
Jetzt amtlich bestätigt: Wahlergebnis für Stephan Santelmann. FOTO: demski
Wermelskirchen. Zwei Übermittlungsfehler am Wahlsonntag korrigiert.

Der Wahlausschuss hat jetzt in seiner Sitzung das Endergebnis der Stichwahl um das Landratsamt im Rheinisch-Bergischen Kreis festgestellt. Demnach erreichte Stephan Santelmann (CDU) 59,56 Prozent der Stimmen und wurde damit zum neuen Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises gewählt. Tülay Durdu von der SPD erzielte 40,44 Prozent der Stimmen. Das Wahlergebnis wird nunmehr bekannt gemacht mit dem Hinweis, dass jeder Wahlberechtigte binnen eines Monats gegen die Gültigkeit der Wahl Einspruch einlegen kann. Hiermit würde sich dann zunächst der Wahlprüfungsausschuss des Rheinisch-Bergischen Kreises beschäftigen. Dabei müssen die aufgetretenen Fehler jedoch entscheidend für das Wahlergebnis sein. Die abschließende Entscheidung trifft der Kreistag.

Bei der Kontrolle der Niederschriften aus den einzelnen Stimmbezirken wurden zwei Übermittelungsfehler des Wahlergebnisses festgestellt. Hier wurden die Ergebnisse zu Ungunsten des CDU-Kandidaten vertauscht. Das Ergebnis wurde entsprechend berichtigt. Das Wahlergebnis: Auf Stephan Santelmann ( CDU) entfielen 44.274 Stimmen (59,56%) und auf Tülay Durdu (SPD) 30.063 Stimmen (44%).

Insgesamt waren 233.169 Wahlberechtigte zur Stichwahl aufgerufen, von ihrem Stimmrecht machten im Kreis 74.777 Männer und Frauen Gebrauch, davon waren 440 Stimmen ungültig. Somit entschieden 74.337 Personen die Wahl.

(pd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Landratswahl - Ausschuss stellt Endergebnis fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.