| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Leser-Ärger: "Wanderparkplatz wuchert zu"

Wermelskirchen: Leser-Ärger: "Wanderparkplatz wuchert zu"
Nicht einladend: Die zugewachsene Grünfläche am Wanderparkplatz in Stumpf. FOTO: Singer
Wermelskirchen. Die Grünpflege am Parkplatz in Stumpf lässt zu wünschen übrig. Stadt: Fremdfirma wird bald tätig.

Das Thema Sauberkeit und Ordnung beschäftigt viele Anwohner in Wermelskirchen - ein sauberes und gepflegtes Stadtbild gehört für sie zu einer attraktiven Stadt einfach dazu. Zigarettenkippen auf dem Boden, überquellende Mülleimer und sprießendes Unkraut sind nur einige Themen, die immer wieder für berechtigte Kritik von verärgerten Anwohnern sorgen.

Karl Kaufmann fuhr vor einigen Tagen zum Wanderparkplatz an der L 101 in Stumpf, weil sein Enkelkind dort die Reichweite eines neuen "Walkie-Talkie" testen wollte. "Der Parkplatz wurde so schön hergerichtet, aber zurzeit ist er total zugewuchert - so ist es überhaupt nicht einladend", kritisiert der Dabringhausener am "Bürgermonitor" unserer Redaktion. Das Unkraut sei fast einen Meter hoch. "Der Bau des Parkplatzes hat viel Geld gekostet - anscheinend kümmert sich niemand um die Pflege."

Tiefbauamtsleiter Harald Drescher teilt auf Nachfrage mit, dass die Arbeiten nicht von städtischen Mitarbeiter übernommen werden, sondern im Rahmen der verschiedenen Fremdaufträge im Bereich der Grünflächenpflege berücksichtigt seien. Er versichert: "Die anstehenden Unterhaltungsarbeiten am Wanderparkplatz in Stumpf werden in wenigen Tagen ausgeführt."

(ser)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Leser-Ärger: "Wanderparkplatz wuchert zu"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.