| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Lucie Misini (Linke)

Wermelskirchen: Lucie Misini (Linke)
Lucie Misini ist seit 2014 Ratsfrau in Bergisch Gladbach. FOTO: Die Linke
Wermelskirchen. Soziale Gerechtigkeit für alle - das liegt der Linke-Bundestagskandidatin Lucie Misini am Herzen. 1979 wurde sie in dem Städtchen Teplice in Tschechien geboren. 2001 zog sie nach Deutschland, zu ihrem zukünftigen Mann. An der VHS in Bergisch Gladbach machte sie ihren Realschulabschluss, ihre Abschlüsse aus Tschechien wurden nämlich nicht anerkannt. Anschließend absolvierte sie ihr Abitur in Köln. "Da habe ich schon immer zu meinen Mädels gesagt, dass ich irgendwann im Bundestag sitzen werde", sagt die 37-Jährige. Zum Jurastudium ging es dann nach Bielefeld und später nach Köln. Momentan arbeitet sie selbstständig in der Marktforschung.

2008 trat Lucie Misini in die Linkspartei ein. "Ich wollte schon immer politisch aktiv sein, habe mich aber erst nicht getraut", sagt sie. "Die Linke ist die einzige Partei, die mir aus der Seele spricht. Sie stellt Geld nicht über den Menschen." Seit 2014 ist sie Ratsfrau in Bergisch Gladbach. Nun kandidiert sie für den Bundestag. Zusätzlich durch einen Listenplatz ist sie nicht abgesichert. Sie wolle realistisch bleiben: "So große Chancen habe ich nicht", sagt Misini. Aber ihr mache es Spaß, zu kandidieren. Ihre Schwerpunkte: Sozialer Wohnungsbau, Abschaffung der sachgrundlosen Befristung und Leiharbeit sowie die Bekämpfung von Kinder- und Altersarmut. "Ich will den Menschen an die erste Stelle stellen und Großkonzerne entmachten", sagt sie. Für Kinder und auch für Senioren wolle sie viel tun. Außerdem will die 37-Jährige, die mit ihrem Mann einen russischen Toy Terrier hat, die Hundesteuer abschaffen.

(eler)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Lucie Misini (Linke)


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.