| 12.32 Uhr

Einsatz in Wermelskirchen
Polizist schießt Bewaffneten nieder

Mann in Wermelskirchen droht Polizist zu erschießen
Die Spurensicherung stellte am Tatort Zelte auf. FOTO: Solveig Pudelski
Wermelskirchen. Ein Mann hat in Wermelskirchen damit gedroht, Polizisten zu erschießen. Ein Beamter schoss auf den Mann, der eine Waffe in der Hand hielt.  Von Anja Wollschlaeger

Auf der Schillerstraße standen sich am frühen Mittwochmorgen gegen 5.50 Uhr ein mit ein Mann mit einer Schusswaffe und ein Polizist gegenüber. Der 26-Jährige hatte kurz vorher die Polizei gerufen und gedroht, Beamte zu erschießen.

Als diese ihn dann in Wermelskirchen an der Schillerstraße antrafen, hielt er eine Waffe in seinen Händen. Die Polizei gab Warnschüsse ab. Als der Mann auch darauf nicht reagierte, schoss ein Beamter auf den jungen Mann und verletzte ihn. Vor Ort wurde seine Verletzung erstversorgt und dann mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Das Polizeipräsidium Köln hat die Ermittlungen aufgenommen. Die betroffenen Polizeibeamten werden psychologisch betreut.