| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Markierung auf Loches-Platz führt zu Irritationen

Wermelskirchen: Markierung auf Loches-Platz führt zu Irritationen
Gilt sie noch oder gilt diese Markierung nicht mehr? Autofahrer sind irritiert. FOTO: Füllhase
Wermelskirchen. So richtet wohl fühlte sich Claus Füllhase nicht, als er seinen Wagen aus der Parklücke auf dem oberen Loches-Platz fuhr. Denn: Auf dem Asphalt war, wenn auch wie die übrige Markierung recht schwach, das Gehbehinderten-Parkzeichen abgebildet.

"Die Leute schüttelten den Kopf. So nach dem Motto: Warum nimmt der jetzt einem Behinderten den Parkplatz weg?" Doch dieser Parkplatz ist nach seinem Wissen längst nicht mehr als Behinderten-Parkplatz ausgewiesen.

Das stimmt! Noch am 18. Dezember 2015 hatte die Bergische Morgenpost berichtet, dass die Stadtverwaltung die Markierung "Behinderten-Pparkplatz" geschwärzt habe. Diese Schwärzung, die witterungsbedingt ja im Dezember schon nicht mehr zu sehen war, ist noch nicht nachgebessert worden. Füllhase: "Die Stadtverwaltung sollte das schleunigst nachholen, damit es beim Parken nicht zu Missverständnissen kommt."

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Markierung auf Loches-Platz führt zu Irritationen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.