| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Mobile Redaktion zum Thema Sicherheit

Wermelskirchen: Mobile Redaktion zum Thema Sicherheit
Andreas Weilermann, Leiter der Wache Burscheid-Wermelskirchen, stellt sich heute vor dem Rathaus den Fragen und Anregungen der Bürger. FOTO: jürgen Moll (archiv)
Wermelskirchen. Seit Januar 2016 hat Wermelskirchen keine Polizeiwache mehr. In der Wache an der Telegrafenstraße sind mittlerweile Flüchtlinge untergebracht. Die Polizei hält im Rathaus ein Büro bereit, in dem sich Bürger mit ihren Anliegen zu bestimmten Sprechzeiten an die Bezirksbeamten wenden können.

Wie hat sich seit der Aufgabe der Wache in Wermelskirchen die Präsenz der Polizei verändert? Hat sie sich überhaupt verändert? Ist 100-prozentige Sicherheit möglich? Haben wir zu wenig Polizisten auf der Straße? Wie lange benötigt die Polizei, um in Notfällen von der Wache in Hilgen das Stadtzentrum Wermelskirchens zu erreichen? Diese und weitere Fragen beantwortet Andreas Weilermann, Leiter der Polizeiwache Burscheid-Wermelskirchen, heute Vormittag bei der Mobilen Redaktion der Bergischen Morgenpost im Gespräch mit BM-Redakteur Sebastian Radermacher.

Weilermann steht aber natürlich auch den Bürgern als persönlicher Gesprächspartner zur Verfügung. Wer Fragen rund ums Thema Sicherheit in der Stadt hat, ist willkommen.

Heute, Di. 18. Juli, 11 bis 12 Uhr, vor dem Bürgerzentrum, Telegrafenstraße.

(ser)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Mobile Redaktion zum Thema Sicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.