| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Montainbike-Touren durchs Bergische 2.0

Wermelskirchen. Nach gelungenem Auftakt in 2015 gibt's im August eine Neuauflage der Mountainbike Country-Touren. Von Tim Kronner

Im Bergischen gibt es viele begeisterte Mountainbiker. Kein Wunder, bei den abwechslungsreichen und naturnahen Strecken rund um Wermelskirchen. Was bis vergangenes Jahr fehlte, waren passende Veranstaltungen für alle Mountainbike-Fans. Dem hat Aristidis Zissis mit den "Country-Touren Bergisch Land" (CTB) Abhilfe geschaffen. Einmal im Jahr stellt er ein Event auf die Beine, bei dem alle Wermelskirchener Mountainbiker auf ihre Kosten kommen. "Das Feedback bei der Erstauflage im vergangenen Jahr war so positiv, dass schnell feststand: auch 2016 wird es eine Mountainbike-Tour geben", sagt Zissis. Der Termin ist Sonntag, 14. August.

Eigentlich hatte der Organisator vor, die Strecke bei der Neuauflage zu verändern. Das scheiterte aber am Kreis. "Aus Naturschutzgründen dürfen wir nur die im vergangenen Jahr genehmigte Strecke fahren", erklärt Zissis. Er kann das nicht ganz nachvollziehen. Denn die Wege, die er zusätzlich befahren wollte, seien breit ausgebaute Wanderwege, die am Wochenende sowieso von vielen Radfahrern und Spaziergängern benutzt werden. "Dort, wo die Hobby-Fahrer grade aus fahren dürfen, müssen wir dann auf die Straße abbiegen", ärgert sich Zissis. "Wir Mountainbiker wollen ja die Natur genießen, nicht sie kaputt machen. Deshalb bleiben wir auch auf den ausgezeichneten Wegen", versichert der 42-Jährige. Allen Argumente zum Trotz bleibt es aber bei den Strecken aus dem vorigen Jahr.

Die Streckenlängen um die Dhünn-Talsperre betragen 42 und 71 Kilometer, 830 beziehungsweise 1430 Höhenmeter müssen überwunden werden. Normal trainierte Fahrer können die 42 Kilometer lange Strecke in drei, die 72 Kilometer lange Strecke in sechs Stunden schaffen. Die Stecke führt Richtung Eifgen, Eipringhauser Felder, Dhünn, Pilghausen, Heidchen, Hammesrostringhausen auf die andere Seite der Dhünn-Talsperre über Dhünnberg und Lindscheid, Dortenhof, Dabringhausen und Emminghausen zurück zum Ausgangspunkt Katt. Die Teilnehmer an der 71 Kilometer langen Tour werden noch einmal um die Talsperre geleitet. Die Wege werden diesmal noch deutlicher mit Signalfarben ausgeschildert. Eine Verpflegungsstelle wird es wieder am Wanderparkplatz Weiden geben.

Das Startgeld für die Tour beträgt acht Euro. Los geht es zwischen 9 und 11 Uhr, also ohne Pulk-Start. "Ich freue mich jetzt schon auf alle Teilnehmer, die den Ausdauersport mit ,Kick' suchen", sagt Zissis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Montainbike-Touren durchs Bergische 2.0


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.