| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Motorradfahrerin (23) bei Unfall auf L 101 in Luchtenberg schwer verletzt

Wermelskirchen: Motorradfahrerin (23) bei Unfall auf L 101 in Luchtenberg schwer verletzt
Die Motorradfahrerin (23) erlitt schwere innere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. FOTO: Radermacher
Wermelskirchen. Schwerer Verkehrsunfall gestern Nachmittag auf der Landstraße 101 in Luchtenberg: Eine 23-jährige Fahrerin aus Monheim am Rhein verlor gegen 16.15 Uhr in einer Linkskurve plötzlich die Kontrolle über ihr Motorrad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frau über die Schutzplanke geschleudert, teilte Frank Langer, Einsatzleiter der Polizei, vor Ort mit. Die 23-Jährige erlitt schwere innere Verletzungen. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Köln geflogen werden. Lebensgefahr bestand laut Polizei gestern nicht.

Die Monheimerin war mit zwei weiteren Motorradfahrern auf der L 101 aus Dabringhausen kommend in Richtung Altenberg unterwegs. Die Polizei geht davon aus, dass mangelnde Fahrerfahrung die Ursache für den Unfall war. Die junge Frau ist erst seit Kurzem im Besitz eines Motorrad-Führerscheins. Unabhängige Zeugen berichteten vor Ort, dass die Fahrerin nicht mit überhöhter Geschwindigkeit in die Kurve gefahren war, sagte der Einsatzleiter der Polizei. Ihr Motorrad der Marke Suzuki sei zudem ein Einsteiger-Modell und nicht übermäßig stark motorisiert. Nachdem die Frau mit dem Hubschrauber in Richtung Köln geflogen worden war, musste die Polizei noch Spuren sichern und den Unfallhergang dokumentieren. Für die Zeit der Bergungsarbeiten musste die Landstraße in beiden Richtungen komplett gesperrt werden.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Motorradfahrerin (23) bei Unfall auf L 101 in Luchtenberg schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.