| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Mountainbike-Touren durchs Bergische

Wermelskirchen: Mountainbike-Touren durchs Bergische
Eric Müller (l.) und Aristidis Zissis sind begeisterte Mountainbiker und laden zu den Country-Touren ein. FOTO: AZ
Wermelskirchen. Mit dem Mountainbike um die Dhünn-Talsperre - dazu laden die beiden Wermelskirchener Aristidis Zissis und Eric Müller für den 6. September ein. Sie organisieren erstmals "Country-Touren" durch das Bergische Land - Start und Ziel ist die Katt. Von Udo Teifel

Radsport wird auch im Bergischen immer populärer. Dank der Trassen haben viele Freizeitradler diese Sportart für sich entdeckt. Die beiden Wermelskirchener Aristidis Zissis und Eric Müller gehen jetzt noch einen Schritt weiter. Die begeisterten Mountainbiker möchten speziell diese Zielgruppe ansprechen und sie fürs Bergische begeistern. Sie veranstalten am Sonntag, 6. September, die ersten "Country Touren Bergisch Land" (CTB). Die Streckenlängen betragen 42 und 71 Kilometer, 830 beziehungsweise 1430 Höhenmeter müssen überwunden werden.

"Wir sind leidenschaftliche Mountainbiker und haben auch schon bei anderen Veranstaltungen mitgemacht", erzählt Müller. Ob Marathon oder Transalp - Mountainbiken sei einfach toll. "Und wir haben hier ideale Bedingungen." Radevormwald habe seine "Night on Bike", warum sollte man nicht so etwas auch in Wermelskirchen installieren?, fragten sie sich. Die Idee entstand im Herbst 2014; in WiW und dem stellvertretenden Bürgermeister Stefan Leßenich fanden sie Fürsprecher. "Wir dachten erst an ein Rennen wie in Willingen, und zwar im März zu den Gesundheitstagen. Aber das war zeitlich nicht zu schaffen", erzählten sie gestern in der BM-Redaktion.

Aufwändig sei das Genehmigungsverfahren gewesen. Denn einige vorgeschlagene Streckenabschnitte tangierten Naturschutzgebiete. Das lehnte der Landschaftsbeirat ab (BM berichtete). "Wir sind aber kompromiss- und gesprächsbereit gewesen, und so war die Genehmigung kein Problem", berichtete Zissis.

So werden die beiden Touren nicht nur über Wald-, Betriebs- und Wanderwege verlaufen, sondern auch über Straßen. "Alle Teilnehmer haben sich an die Straßenverkehrsordnung zu halten. Die Straßen sind nicht gesperrt. Zudem fahren wir kein Rennen."

Zissis und Müller veranstalten dieses Event als Privatpersonen; sie erwarten etwa 100 Teilnehmer für die Touren, die ersten Anmeldungen liegen schon vor. "Das ist keine kommerzielle Veranstaltung, trotzdem müssen wir acht Euro Startgeld nehmen, um unsere Kosten, zum Beispiel über 900 Euro für die Genehmigung beim Kreis, wieder reinzubekommen", sagte Zissis. Die unverbindliche Anmeldung per E-Mail ist erwünscht.

Normal trainierte Fahrer können die 42 Kilometer lange Strecke in drei, die 72 Kilometer lange Strecke in sechs Stunden schaffen. Die Stecke führt Richtung Eifgen, Eipringhauser Felder, Dhünn, Pilghausen, Heidchen, Hammesrostringhausen auf die andere Seite der Dhünn-Talsperre über Dhünnberg und Lindscheid, Dortenhof, Dabringhausen Emminghausen zurück zum Ausgangspunkt Katt. Die Teilnehmer an der 71 Kilometer langen Tour werden noch einmal um die Talsperre geleitet. Die Wege sind ausgeschildert. Eine Verpflegungsstelle wird es für die große Runde am Wanderparkplatz Weiden geben.

Damit an der Katt bis zur Rückkehr der Radler - Startzeit ist von 9 bis 11 Uhr, also kein Pulkstart - kein Leerlauf herrscht, haben sich die Wermelskirchener die Vereine Rollrausch und ADFC mit ins Boot geholt. So ist Rollrausch mit der Funbox vor Ort. Ausgetragen werden außerdem die ersten Wermelskirchener Kindermeisterschaften an der Katt ab 14 Uhr - ein Kids-Race in den Altersklassen U8, U10 und U13. Aufgebaut ist auch ein Geschicklichkeitsparcours. Hier beträgt das Startgeld drei Euro. Auch dafür bitten die Organisatoren um eine unverbindliche Voranmeldung per Mail.

Kontakt Nähere Infos gibt es online unter www.ctbergischland.de. Auf der Internetseite ist auch die Streckenführung abgebildet. Die Mail-Adresse für die Anmeldung oder bei Rückfragen der Teilnehmer lautet info@ctbergischland.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Mountainbike-Touren durchs Bergische


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.