| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Mühlentag am Pfingstmontag - es gibt viel zu entdecken

Wermelskirchen. Die Mühlen links und rechts des Rheins stehen im Mittelpunkt des 24. Deutschen Mühlentages am kommenden Pfingstmontag, 5. Juni. Auch im Rheinisch-Bergischen Kreis bieten zwischen 11 und 17 Uhr wieder zahlreiche Mühlen, Hämmer und Wasserkraftanlagen interessante und vielfältige Einblicke in das Mühlenleben. Daneben gibt es in Museen Sonderführungen - und Gastronomiebetriebe servieren ein "Mühlengericht".

Interessierte können die Fischermühle in Overath besuchen - die Spinnerei Braun + Burdes in Leichlingen, die Neuemühle in Wermelskirchen, den Westerhammer im Bergischen Museum in Bergisch Gladbach-Bensberg, die Papiermühle Alte Dombach im LVR-Industriemuseum Bergisch Gladbach, die Lambertsmühle in Burscheid, die Steiner Mühle in Odenthal, die Pulvermühlen im Dhünntal bei Altenberg. Oder sie können mit dem Rad zu Wasser-, Mühl- und Windrädern entlang der Dhünn-Runde fahren.

Das Bergische Land ist geprägt von zahlreichen Flüssen und Bächen. Dabei gelten gerade die hiesigen Gewässer als besonders fleißig. Sie sind die Keimzellen der Industrialisierung des Rheinisch-Bergischen Kreises. Nahezu 150 Mühlen existierten früher in der Region. Leider sind heutzutage nur noch wenige erhalten. Viele Orte erinnern mit ihren Fragmenten an die einstigen Standorte, wo früher neben Papier noch viele weitere Produkte hergestellt wurden. Dazu gehörten Getreidemühlen, Tuchwalkmühlen, Ölmühlen oder Pulvermühlen.

Neben der kulturellen und historischen Bedeutung spielen die Mühlenstandorte im Rahmen der touristischen Entwicklung des Kreises eine große Rolle. Insbesondere Mühlen, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind und beispielsweise als Museum genutzt werden, tragen zur touristischen Attraktivität der Region bei. Um den Weg zu den Mühlen besser zu finden, wurden einige Standorte im Kreis ausgeschildert

Zu den Aktivitäten in der Mühlenregion Rheinland gehört auch die Herausgabe von Publikationen wie eine Übersichtskarte zu den rheinischen Mühlen, die "Mahlzeit in rheinischen Mühlen", das "Erlebnis in rheinischen Mühlen" und eine DVD. Die Teilnahme am Deutschen Mühlentag und die Mühlenerzählreise sind weitere Angebote, mit denen der Rheinisch-Bergische Kreis als Mühlenregion bekannter und erlebbar gemacht wird.

Flyer, DVD und weitere Informationen gibt es im Internet. www.muehlenregion- rheinland.lvr.de

(rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Mühlentag am Pfingstmontag - es gibt viel zu entdecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.